BeautyDas Makeup-Basics 1x1 für einen frischen, gepflegten Look

von Amici Absoluter Beautyholic
Alle Infos zu Astrid: oder folge mir auf
© MAC
MAC Bronzing Powder

Gibt es eine Makeup-Etikette? Sicher ist Makeup absolute Geschmackssache und die Looks unterliegen Trends. Aber es gibt ein paar Regeln, mit denen ein gepflegter Auftritt sicher ist. Lesen Sie in Teil 2 meines Makeup Basics 1x1: „Foundation“. Ein Thema, bei dem man einiges falsch, aber auch ganz leicht fast alles richtig machen kann.

Foundation soll vor allem eines: natürlich aussehen, wie eine zweite Haut! Die Herausforderungen: Unreinheiten, Rötungen, Pigmentstörungen, feine Fältchen um die Augen, um nur einige zu nennen und natürlich: den richtigen Farbton finden! Foundation ist dazu da, den Teint natürlich und ebenmäßig aussehen zu lassen. Idealerweise bringt die Lieblingsfoundation dann noch einen Lichtschutzfaktor mit, spendet ausreichend Feuchtigkeit und ist reichhaltig genug für die trockene Haut oder mattierend genug für ölige Haut. Testen Sie die richtige Farbe unbedingt vor dem Kauf. Bitte nicht auf der Hand oder am Arm, sondern am besten auf der Wange und/oder Stirn auf der ungeschminkten Haut. Der richtige Farbton „verschmilzt“ mit dem natürlichen Hautton, sieht weder rosig, noch grau, noch gelb aus.

Beim Auftragen (egal ob mit Fingern, Pinsel oder Schwämmchen) auch bitte zum Hals hin ausstreichen: auch wenn der Farbton passt, sieht es sauberer aus. Balken an der Kinnlinie, die deutlich zeigen, bis wohin Makeup aufgetragen wurde, schonen vielleicht den Blusenkragen, sehen aber absolut unschön aus (vor allem, wenn Sie Foundation lieber etwas dunkler als den natürlichen Hautton mögen). Natürlich ist es absolut ok, sich mit Foundation etwas mehr Farbe geben zu wollen. Um aber den Teint ebenmäßig aussehen zu lassen, sollte die Foundation immer zum Hautton passen, nutzen Sie Bronzing Powder, um dann etwas mehr Farbe zu bekommen. Ich trage Foundation am liebsten mit den Fingern auf, bei allen anderen Hilfsmitteln wie Schwämmchen oder Pinsel habe ich das Gefühl ich verschwende Produkt, weil es darin hängenbleibt. Ich nutze momentan am liebsten die Skin Foundation von Bobbi Brown (z.B. über bobbibrown.de, 30ml ca. 42,00 Euro). Sie deckt schön, ist dabei aber sehr leicht und angenehm, sieht natürlich aus und ist sehr ergiebig.

Eine große Herausforderung sind Pigmentstörungen, die sich nicht immer leicht überschminken lassen. Je mehr man versucht sie abzudecken, desto grauer scheinen sie durch das Makeup hindurch. Ich habe es früher immer mit Abdeckstift probiert und das hat es nur schlimmer gemacht. Bis ich von einem Makeup Artist den Tipp bekam, unter der Foundation einen Tinted Moisturizer bzw. ein ganz leicht selbstbräunendes Bronzing Gel aufzutragen. Das Bronzing Gel war eine getönte Tagespflege, die einen ganz leicht selbstbräunenden Effekt hatte und dadurch den Teint unter der Foundation angeglichen hat. Ich war erst skeptisch weil ich dachte meine Pigmentstörungen sähe man dadurch nur noch mehr, aber es hat in meinem Fall super funktioniert, die Pigmentstörung hat so gut wie nicht darauf reagiert, aber der restliche Teint hat sich ganz leicht getönt, auch dank der Färbung des Gels an sich, durch die Foundation darüber sah es dann ebenmäßiger aus und vor allem durch das Weglassen des Abdeckstiftes wurden die Pigmentierungen nicht mehr so grau hervorgehoben. Lag aber sicher auch daran, dass es kein eigentlicher Selbstbräuner war, sondern eher eine getönte Tagespflege in Gel-Form, abgeschminkt hat man kaum eine Veränderung der Haut erkennen können. Da es dieses Produkt nicht mehr gibt, bin ich auf einen Tinted Moisturizer umgestiegen, der funktioniert auch sehr gut.

Jetzt kommen wir zu den kleinen möglichen Anpassungen für den strahlenden Teint mit einem Hauch Farbe: super finde ich den MAC Bronzing Powder (10g für ca. 26,50 Euro z.B. über maccosmetics.de) für den natürlich aussehenden, sonnengeküssten Look. Wer den Schneewittchenteint à la Dita von Teese bevorzugt, sollte eher zu hellem oder transparentem Puder greifen, damit es natürlich aussieht. In beiden Fällen gilt: es muss zum Rest passen. Hals und Dekolleté kann man leicht mit (wenig!) Puder angleichen, ab da wird’s dann aber schwierig. Also gilt, bleiben Sie sich selbst und Ihrem Hautton treu, wenn die Hand vor dem Gesicht hell leuchtet ist zuviel Bronzing Powder im Spiel.

Quelle: aw