Beauty / Gesicht / Pflege / PeelingZarte Haut im Winter

von Amici Absoluter Beautyholic
Alle Infos zu Astrid: oder folge mir auf
© Darphin
Darphin Age-Defying Dermabrasion

Unser Gesicht ist unabhängig vom Wetter unser Aushängeschild. Deshalb sollten wir es immer ganz besonders pflegen. Man sollte es aber auch nicht übertreiben. Manchmal gilt: weniger ist mehr. Eines ist aber sicher: Pflege und Makeup funktionieren nur auf einer sauberen, weichen, glatten Haut, auf der keine trockenen Hautschüppchen die Aufnahme von Wirkstoffen und die optische Wirkung von Makeup verhindern oder zunichte machen. Doch was tun, um die trockenen Hautschüppchen schonend zu entfernen, ohne die Haut zu sehr zu reizen? Welche Inhaltsstoffe und Texturen sind die richtigen für mich? Ich habe drei ganz unterschiedliche Produkte getestet.

Cremig oder sandig, grob oder fein... die Texturen sind vielfältig, ebenso wie die Inhaltsstoffe. Jede Haut ist anders und auch die Pflegegewohnheiten sind unterschiedlich. Frau kommt nicht drum herum, einige Produkte auszuprobieren, bevor sie das Richtige für sich gefunden hat. Ich habe 3 verschiedene Peelings, die ich regelmäßig abwechselnd verwende, je nachdem wie meine Haut sich gerade anfühlt und wie viel Zeit ich mir für ein Peeling nehmen möchte.

In der Kosmetikabteilung Hautnah bei Ludwig Beck in München habe ich nach einer tollen Beratung im Bobbi Brown Studio dieses Produkt mitgenommen (super, um die Intensität selber zu steuern): Buffing Grains for Face von Bobbi Brown (28g kosten 38,00 Euro z.B. über bobbibrown.de). Sieht aus wie ein Glas Sand vom letzten Urlaub, enthält Peelingkörnchen aus Azuki-Bohnen-Puder und lässt sich wunderbar ganz nach Bedarf meiner Reinigung beimischen (ich finde, es funktioniert am besten mit Reinigungsöl oder -milch), kann aber auch pur auf der angefeuchteten Haut angewendet werden. Ideales Produkt, um trockene Hautschüppchen zu entfernen. Vorteil: kann auch z.B. für Dékolleté genommen werden, hier allerdings ganz sparsam, da die Haut sehr empfindlich ist! Ich komme mit dem Glas wohl ein Jahr aus, habe nach 7 Monaten erst die Hälfte verbraucht, verwende es aber auch nur 1-2 Mal im Monat.

Ein wirklich superzartes Hautgefühl hinterlässt dieses Produkt aus der Apotheke: Darphin Age-Defying Dermabrasion. Kleiner Tiegel, große Wirkung: nur eine kleine Menge reicht schon für das gesamte Gesicht und die Haut fühlt sich danach superfrisch und glatt an. Und siehe da: sogar meine Pigmentflecken sind tatsächlich schon nach der ersten Anwendung weniger sichtbar. Natürliche Peeling-Partikel wie Kieselerde, Perle und Lava sind sehr fein gemahlen und das Peeling selber sehr cremig und etwas fester als Peelings es sonst sind. Auf der trockenen Haut finde ich es nicht so angenehm und man braucht mehr Produkt, daher meine Empfehlung: auf jeden Fall auf angefeuchteter Haut anwenden. Ich verwende es 1 Mal pro Woche und komme mit dem Tiegel jetzt schon einige Monate aus. Nicht mit dem Finger in den Tiegel langen, sondern einen Spatel oder ein Löffelchen benutzen, ist hygienischer. 50ml kosten ca. 58,00 Euro, z.B. über SaniPlus Apotheke.

Kein Peeling im „klassischen“ Sinne, sondern eine Reinigungsmilch mit AHA (Alpha Hydroxy Acid) habe ich, nachdem ich es bei meiner besten Freundin ausprobiert habe, über das Internet bestellt, da es in Deutschland (noch) nicht erhältlich ist: MD Formulations Facial Cleanser for sensitive Skin (250ml kosten 33,55€ über lookfantastic.com). Zunächst war ich skeptisch, ob ein Produkt mit AHA das Richtige für mich ist: habe eine empfindliche Haut inklusive leichter Pigmentstörungen, aber das Ergebnis hat mich total überzeugt. Nach nur 2x anwenden fühlte sich meine Haut gleich viel glatter an. Prickelt und piekst bei den ersten Anwendungen ein bisschen, besonders, wenn man kleine Pickelchen hat, ist aber nicht unangenehm und legt sich bei regelmäßiger (ich benutze es alle 2 Tage) Anwendung. Selbst die feineren trockenen Hautstellen, denen mit Peelingkörnern manchmal schlecht beizukommen ist, geben auf und verschwinden. Das Produkt würde ich jedoch nicht im Sommer anwenden oder wenn ich viel Sonne ausgesetzt bin. Grundsätzlich ist ein (hoher) Lichtschutzfaktor für das Gesicht wichtig, bei Pigmentstörungen aber ein absolutes Muss.

Tipp von mir: am besten abends peelen, so kann die Haut sich über Nacht erholen und Sie können auch mal eine dickere Schicht Creme oder eine intensive Feuchtigkeitsmaske auftragen.

Quelle: amici