Eddie Murphys Model-Tochter packt ausModels essen wirklich Wattebäusche!

© Twitter/Bria Murphy
Als Kind hielt sie sich stets im Hintergrund, versteckte sich hinter den Beinen ihres berühmten Vaters Eddie Murphy vor den Fotografen. Doch irgendwann erkannte die schöne Bria Murphy: „Wenn ich modeln will, muss ich auch ins Rampenlicht.“ Das erzählte sie gerade in der TV-Show „Good Morning America“ und schwärmte von ihrem großen Traum Supermodel zu werden. Ihr Ziel: Einmal für Victoria’s Secret über den Catwalk zu laufen. Dieser Wunsch und das gute Aussehen liegen in den Genen, auch ihre Mutter Nicole posierte beruflich für Kameras.

2009 nahm die Promi-Tochter als Kandidatin bei „America’s next Topmodel“ teil, zwei Jahre später schaffte es die heute 23-Jährige in die Männerzeitschrift „Maxim“. Jetzt wartet sie auf den großen Durchbruch. Doch Bria Murphy hat die Schattenseiten des Business während ihrer noch jungen Karriere schon kennengelernt. „Viele Mädchen werden abhängig von Drogen oder magersüchtig, es gibt eine ganze Liste an Problemen, weil der Druck perfekt zu sein sehr groß ist”, verriet sie im Fernseh-Interview. Auch sie spüre diesen Druck. „Ich bin zwar von Natur aus zierlich, aber ich kann auch Gewicht zulegen. Wenn ich hormonelle Veränderungen durchmache und mein Körper sich verändert, denke ich gleich ‚Oh Gott, ich werde diese Woche Gewicht zunehmen und muss nächste Woche wieder abnehmen“, so die Schönheit weiter.

© Twitter/Bria Murphy
Sogar die vermeintlich übertriebenen Gerüchte über das Essverhalten von Models kann sie bestätigen: „Ich habe von Leuten erfahren, die Wattebäusche in Orangensaft tränken und sie dann essen, um sich satt zu fühlen.“ Denn Watte würde dem Körper nichts tun, sondern sich einfach auflösen. Und eben ein Sättigungsgefühl verursachen.

Mit Zurückweisungen bei Castings hat der Spross des Komikers angeblich gelernt umzugehen. „Es ist mein Job in einen Raum zu gehen … und, dass mich Leute ohne Erklärung abweisen. Manche sagen auch ‚deine Nase ist zu groß, dein Po ist zu groß. Und deine Beine sind zu schwabbelig'.“

Von schwabbelig kann bei Bria Murphy jedoch nicht die Rede sein, betrachtet man die Fotos, die sie auf Twitter mit ihren Fans teilt. Vom Strandurlaub auf der Hawaii-Insel Maui schickt sie Bikini-Fotos um die Welt. Und wir sehen: eine extrem schmale Taille, Endlosbeine, einen definierten Bauch. Wie bei einem Victoria’s-Secret-Engel eben.



vs
Google-Anzeigen
Kommentar schreiben
Name
Überschrift
Ihr Kommentar