Jackie Stallone bereut Schönheits-OPs„Ich sehe aus wie ein Backenhörnchen“

© Action Press/ Colourbox.com
Ihr Alter ist ihr nicht anzusehen. Wie 91 sieht Jackie Stallone definitiv nicht aus. Doch ist das schön? Jackie Stallone selbst ist inzwischen entsetzt. Ihre Stirn ist glatt gezogen, ihre Lippen schwimmen in Schlauchbootform in der Mitte des Gesichts, ihre Wangen sind unnatürlich aufgeplustert. Mit dem Alter kommt die Einsicht. Manchmal jedenfalls. Bei Jackie Stallone ist es so. Die Mutter von Hollywood-Star Sylvester Stallone bereut ihre Schönheits-Operationen.

Vor nur zwei Monaten erlitt die Mutter von Schauspieler Sylvester Stallone einen Herzinfarkt. Ein Grund mehr für das gealterte Socialite einen Blick zurück zu werfen. In einem exklusiven Interview mit der britischen „Daily Mail“ sprach sie über ihre Gesundheit und ihr „Horror“-Jahr, in dem sie ihre Tochter Toni Ann Filiti sterben sah, nur sechs Wochen nach dem Tod ihres Enkels Sage.

Fitter als viele ihrer Altersgenossinnen läuft sie noch in Minirock und High Heels über rote Teppiche. Doch der Schönheitswahn hat seine Spuren hinterlassen. Nicht nur einmal besuchte Jackie Stallone den Beauty-Doc. „Ich hatte Schönheits-OPs, und tatsächlich hatte ich zu viele. Ich sehe aus, als hätte ich den Mund voller Nüsse“, erklärte die 91-Jährige „Daily Mail“. „Es ist Juvéderm (ein kosmetischer Füller), zu viel davon. Ich habe das Gefühl, dass ich aussehe wie ein Backenhörnchen.“ Was bei den plüschigen Nagern süß ist, verkommt im menschlichen Gesicht zur Fratze.

© REUTERS
So sieht Kidman eigentlich aus.
Der Wunsch nach ewiger Schönheit und Jugendlichkeit hat eben seine Grenzen. Jackie Stallone ist nicht der einzige Star, der seine Schönheits-OPs bereut. So haben sich beispielsweise Gwyneth Paltrow oder Nicole Kidman von ihren regelmäßigen Botox-Besuchen wieder verabschiedet.  Courtney Love hat ihre operierte Nase gehasst.

Ein abschreckendes Beispiel war Mutter Jackie Stallone für ihren Sohn offenbar nicht. Auch Sylvester Stallone ist regelmäßiger Gast beim Schönheitschirurgen. Die Ähnlichkeit zu seiner Mutter blieb erhalten, sodass die beiden sogar als Botox-Zwillinge bezeichnet wurden.

Abgesehen von den kosmetischen Eingriffen mit den drastischen Folgen in ihrem seltsam proportionierten Gesicht, fühlt sich die Hollywooddame fit und gesund. „Ich esse jeden Tag eine Portion Spinat, jeden Morgen dünste ich eine Schale davon und koche ein Ei“, erzählt Jackie Stallone im Interview. „Das ist das Geheimnis meines langen Lebens.“

Google-Anzeigen
Kommentar schreiben
Name
Überschrift
Ihr Kommentar