SchönheitsoperationenGroße Brüste teuer wie nie

© Colourbox.com

Wer schön sein will, muss leiden, heißt es. Oder viel Geld bezahlen. Noch nie waren Brustvergrößerungen teurer. Schönheit ist das eine, das Frauen mit üppigeren Körbchen anstreben. Sicherheit inzwischen das andere. Seit dem großen Skandal um schädliche Brustimplantate ist das Qualitätsbewusstsein der Patientinnen enorm gestiegen. Nachdem viele Frauen billiges Industriesilikon wieder entfernen lassen mussten, achten die Deutschen verstärkt auf die Sicherheit des Materials und der Methoden.

Bereits seit Jahren gehört die Brustvergrößerung mit 15.000 bis 20.000 Eingriffen pro Jahr zu den Bestsellern der Schönheitsbranche – und der Trend ist ungebrochen. Die Kosten dafür kletterten allerdings auf den höchsten Stand seit der ersten Erhebung des Informationsportals für Ästhetik und Gesundheit „Mybody.de“ im Jahr 2005.

© Colourbox.com

Durchschnittlich 6190 Euro muss die Dame 2012 für die Rundungen ihrer Wahl hinblättern. Das sind 225 Euro mehr als noch im letzten Halbjahr, wie der aktuelle „GesamtKostenIndex Schönheitsoperationen“ („GeKIS“), der die Preisentwicklungen beobachtet, verrät. Das Fazit der Untersuchung: „Deutsche Frauen sind bereit mehr Geld zu investieren, wenn die Qualität stimmt.“

Tief in die Tasche greifen, heißt es auch bei der Fettabsaugung, die den zweiten Spitzenplatz der „GeKIS“-Aufstellung einnimmt. Für die Masse, die an Taille, Bauch und Beinen weichen soll, waren letztes Jahr rund 3500 Euro fällig. Aktuell stieg der Preis um 5,4 Prozent auf 3730 Euro. Ähnlich sieht es bei Schönheitsoperationen wie Brustverkleinerungen, Nasenkorrekturen oder Ohrenanpassungen aus, die ebenfalls teurer wurden. Allein die Bauchstraffung blieb im Preis ziemlich konstant: Faltenlos gezurrte Schönheit gibt es bei Ärzten und Kliniken mit Sitz in Deutschland für etwa 5080 Euro. Sparen lässt sich im Vergleich zum letzten Jahr bei Augenlidkorrekturen und Faltenbehandlungen, die um 2,2 beziehungsweise 4,5 Prozent günstiger geworden sind.

Fashion & Beauty to go! Jetzt AMICA-iPad-App herunterladen:
Google-Anzeigen
Kommentar schreiben
Name
Überschrift
Ihr Kommentar