Sexy Übergrößen-Model„Endlich echte Oberschenkel auf einem Magazin!“

© 'Elle Québec'

“Plus-Size-Model mit Wohnsitz in New York, das der Welt Kurven verleiht!“, beschreibt Justine LeGault sich selbst auf ihrer Facebook-Fanpage. Wer hier auf „gefällt mir“ klickt, wird über die Fortschritte ihrer Karriere auf dem Laufenden gehalten – und bekommt derzeit viel zu sehen. Denn die 26-Jährige mit der blonden Wallemähne, den blau-grünen Augen und Kleidergröße 40 startet im Modegeschäft durch.

Schon die Luxuskaufhäuser Nordstrom und Macy’s engagierten sie nicht trotz, sondern gerade wegen ihrer gar nicht typischen Modelmaße von 91-81-114 für Kampagnen. Und auch für den Übergrößen-Anbieter Avenue inszenierte sie ihre üppige Figur vor der Kamera.

Jetzt folgte der Ritterschlag im Fashion-Business: Justine LeGault ziert das Mai-Cover der „Elle Québec“ in ihrer kanadischen Heimatprovinz. Lediglich mit einer weißen Bluse bekleidet, gibt das Foto den Blick frei auf ihr nacktes Bein, ihre Haare fallen in natürlich wirkenden Locken über ihre Schultern.

© Facebook/Justine LeGault
Justine LeGault für Macys

Wie gemacht ist diese Frau mit dem klassisch schönen Gesicht für derartige Posen. Doch nicht ein Traum, sondern der Zufall brachte sie ins Rampenlicht. Eigentlich, so erzählt Justine LeGault im Interview mit dem Magazin, habe sie hinter der Kamera arbeiten wollen. Doch dann sei sie im Alter von 20 Jahren von einer Agentur für Plus-Size-Models entdeckt worden.

„Bei meinem ersten Foto-Shooting hörte ich, wie der Fotograf meinen Agenten anrief und sagte ‚Oh mein Gott, da haben wir etwas!‘“, sagte sie.

Weniger Aufwand bedeutet eine füllige Figur übrigens nicht. Genau wie ihre dünnen Kolleginnen, muss Justine LeGault auf ihr Aussehen achten, ihre Haut pflegen und ihren Körper in Form halten. „Mein Schönheits-Regime ähnelt dem anderer Models”, erklärte sie. „Außer, dass ich gutes Essen liebe und sehr gut esse!”

© Facebook/Justine LeGault

Das kommt auch bei den Zeitschriftenlesern super an. Mehr als 300 „Likes“ ernteten die geposteten Motive auf der Facebook-Seite von „Elle“. Und extrem positive Kommentare. „Es tut so gut, eine Frau mit Oberschenkeln auf der ersten Seite eines Magazins zu sehen”, schreibt eine Userin. Eine andere freut sich: „Endlich, eine echte Frau! Mit Kurven!“. Und eine dritte fordert: „Warum nicht alle Ausgaben mit Körpern schmücken, die unseren ähnlich sind?“

Doch auch wenn sich das Überflieger-Übergrößen-Model mit Sicherheit über diese Reaktionen freut – selbst mit Negativkritik hat sie gelernt umzugehen.

„Wie oft habe ich von Leuten bei Castings gehört ‘Ich mag deine Haare nicht, ich mag deine Zähne nicht …‘“, erklärte sie. „Aber ich habe nicht auf diese Leute gehört und hatte weiterhin Selbstvertrauen. Ich bekomme lieber Komplimente von Leuten, die mögen wie ich bin und an mich glauben.“ 1820 Leute tun das bereits und folgen ihr auf Facebook. Bald werden es wahrscheinlich sehr viel mehr sein.

Google-Anzeigen
Hanfe  |  03.05.2013 19:31
Die Maße
mögen einer Gr. 40 entsprechen, aber ich glaube, die wird bei ihr nicht reichen. Finde sie trotzdem attraktiv.

Marco  |  03.05.2013 09:00
Zu dick
Also: Als Mann finde ich die zu einfach zu dick. Manche stehen drauf - ich nicht.

Ylene  |  02.05.2013 15:14
Echt jetzt, Babsi
Du bist in dem Fall dünn? Ansonsten wärst du ja schon der Beweis, dass deine Aussage kompletter Schwachsinn ist. Ausstrahlung und Charakter ist nicht figurabhängig und dann gibt es zum Glück noch unterschiedliche Vorlieben. Persönlich würde ich mich freuen, wenn mehr Models in meiner Kleidergrösse 36/38 daher kommen würde. Scheinbar geht nur mollig oder kurz vor dem Hungertod.

Kommentar schreiben
Name
Überschrift
Ihr Kommentar