Pass auf, Micaela!Diese Stars bereuen ihre Schönheits-OPs

© Facebook/Micaela Schäfer

"Ich wurde von Gott nicht so geschaffen, und wenn mich Gott nicht so geschaffen hat, muss mich halt der Schönheitschirurg erschaffen“, sagt Micaela Schäfer. Daher ließ sich der Erotik-Star, bekannt geworden durch „Germany’s next Topmodel“, jüngst runderneuern. 16 000 Euro kosteten ihre, mittlerweile vierten, falschen Brüste. Begleitet wurde die Veränderung natürlich von Kameras. „Ich habe Extensions, zweimal die Nase operieren lassen, einmal das Kinn, die Lippen mache ich so alle drei Jahre, die Wangen auch alle drei Jahre, die Zähne und viermal die Brüste“, erzählte sie den Reportern von Prosieben. Seit elf Jahren ist die 29-Jährige getrieben von dem Wahn perfekt auszusehen.

Doch bevor sie sich das nächste Mal unters Messer legt, sollte sie sich lieber die Horrorgeschichten internationaler Stars anhören. Viele „Verschönerte“ bereuen Beauty-Eingriffe zutiefst, würden Operationen am liebsten rückgängig machen.

© Twitter/Heidi Montag
Heidi Montag

Durch die Reality-TV-Show „The Hills“ wurde Heidi Montag berühmt. Und mit dem Ruhm kam der Wunsch nach einem neuen Aussehen. Im Jahr 2007 ließ sie sich eine neue Nase verpassen und den Busen vergrößern. 2009 folgte ein wahrer OP-Marathon. In einer zehnstündigen Prozedur wurden ihr unter anderem die Brauen angehoben, die Nase korrigiert, das Kinn verändert, am Hals Fett abgesaugt und der Po aufgepolstert. Die ganze Geschichte konnten Leser des Magazins „People“ quasi hautnah miterleben. „Ich wollte nur selbstbewusster werden“, verriet sie damals im Interview.

Gegenüber der „Life & Style“ beschwerte sie sich aber später: „Teile meines Körpers sehen definitiv schlimmer aus als vorher. Dafür habe ich nicht unterschrieben.“ Außerdem erklärte die heute 26-Jährige: „Operationen haben meine Karriere und mein Privatleben zerstört. Ich wünschte ich könnte mich in eine Zeitmaschine setzen und alles rückgängig machen. Stattdessen werde ich mich immer wie Edward mit den Scherenhänden fühlen.“

© REUTERS
So sieht Kidman eigentlich aus.
Nicole Kidman

Lange schon gab es Gerüchte, Nicole Kidman würde mit Nervengift gegen Falten ankämpfen. So versteinert wirkte ihr Gesicht bei öffentlichen Auftritten wie hier bei der Oscar-Verleihung 2013, oder beispielsweise im Kinostreifen „Australia“.

„Ich habe Botox probiert, leider“, gab sie Anfang 2013 dann in einem Interview mit der italienischen Zeitung „La Repubblica“ zu. Doch diese Experimente gehören offenbar der Vergangenheit an. „Ich bin davon weggekommen und jetzt kann ich endlich mein Gesicht wieder bewegen“, erklärte die 45-Jährige.

Courtney Love

„Ich habe meinen perfekt fetten Po flach gemacht“, ärgert sich hingegen Courtney Love öffentlich über die Verkleinerung ihre Hinterteils. „Niemand sollte seinen Po absaugen lassen“. Doch eigentlich hätte sie das schon vorher wissen können, war sie doch mit einem anderen Eingriff aus dem Jahr 2007 genauso unzufrieden gewesen.

Ihre operierte Nase ließ sie daher nochmals verändern. „Ich habe die Nasen-OP-Nase gehasst“, schrieb sie als Begründung auf ihrem Blog Courtneylove.wordpress.com. „Sie war wie ein kleiner Schnabel.“ Übrigens: ihre aufgespritzten Lippen findet Kurt Cobains Witwe schön.

© REUTERS
Sharon Osbourne

Rund 140 000 Euro gab Sharon Osbourne schon für ihre Schönheit aus. Der Reality-TV-Star hat unter anderem eine Fettabsaugung, ein Lifting am Hals und eine verpfuschte Brust-OP hinter sich. Ihre Implantate ließ sie sogar beide wieder herausnehmen, weil eines auslief. Der Horror! Auch im Gesicht hat der Beauty-Doc nachgeholfen, seit 2012 lässt die Frau von Ozzy Osbourne aber kein Messer mehr an ihren Körper gelassen.

„Ich hätte das alles nie machen sollen“, sagte sie in der TV-Show „The Talk“. „Jüngst habe ich mir einige Bilder von mir angesehen – seit ich angefangen habe abzunehmen, sieht mein Gesicht aus manchen Blickwinkeln nach Plastik aus.“

Cher

Wangenimplantate, größere Brüste, Lidstraffung, Lifting, Fettabsaugung, Nasenkorrektur, Bauchstraffung. Chers vermeintliche aber unbestätigte Liste an Schönheits-OPs ist lang.

Dass die Eingriffe nicht immer erfreulich verliefen, berichtete die extrem künstlich aussehende Sängerin schon 1992 dem Magazin „People“: „Meine Brustoperationen waren ein Albtraum. Sie waren in jeder Beziehung verpfuscht.“

Diese Stars bereuen ihre Schönheits-OPs - Seite 2

1
Diese Stars bereuen ihre Schönheits-OPs
Google-Anzeigen
Kommentar schreiben
Name
Überschrift
Ihr Kommentar