Haar-ColorationFrisch gestrichen!

Text: Margit Rüdiger
© Aveda

Heute blond, morgen braun und übermorgen Strähnchen. Die Haarfarbe ist als Accessoire längst so wichtig wie die neueste XL-Bag von Marc Jacobs oder rotsohlige Louboutin-Stilettos. 72 Prozent aller deutschen Frauen tönen, colorieren, strähnen oder blondieren ihre Haare häufig oder regelmäßig. „Typveränderung durch Coloration ist ein Megatrend“, hat das Mailänder Trendbüro Future Concept Lab beobachtet.

Doch eine neue Haarfarbe schmeichelt nur dann, wenn man sie auch gut behandelt. Damit Tönungen und Colorationen möglichst lange in brillantem Glanz erstrahlen, brauchen sie maximale Pflege.


Shampoos & Conditioner

Farbbehandelte Haare sollten nicht öfter als zwei- bis dreimal pro Woche gewaschen werden, da Colorationen die äußere Hülle des Haares, die sogenannte Schuppenschicht, aufrauen. Je poröser diese Schuppenschicht ist, desto schneller wäscht sich die Farbe heraus. Auch wenn das Shampoo noch so mild ist, sind doch in jedem Tenside enthalten, die nicht nur Schmutz, sondern auch Farbe aus dem Haar lösen.

Deshalb Produkte mit Panthenol-, Weizen- oder Seidenproteinen benutzen, da diese einen Schutzfilm um das Haar bilden, der Wasser bindet und die Pigmente festhält. Pflegeserien für coloriertes Haar verfügen außerdem über spezielle Wirkstoffe wie Fruchtkonzentrate und Vitamine, die Farbschutz, Farberhaltung und Glanz unterstützen (z.B. Wella Lifetex Color Protection).

Weil eine Blondierung die Haarstruktur stärker angreift, braucht aufgehelltes Haar insgesamt mehr Pflege als dunkler coloriertes. Die neuen Shampoo-Formeln sind so clever, dass sie sich jeder notwendigen Reparatur anpassen können. Mit Ceramiden und Ölen wird beispielsweise der Lipidhaushalt in der Haarfaser aufgehellter Strähnen wiederhergestellt (z.B. L’Oréal Professionnel Lumino Contrast und Dove Color Care).

Nach jeder Wäsche unbedingt eine Spülung machen, die das Haar tiefenwirksam pflegt und die Kämmbarkeit verbessert. Empfehlenswert: Sofort-Kur-Fluids, die im Haar bleiben und die Splissanfälligkeit verringern können (z.B. Gliss Kur Color Protect von Schwarzkopf).

1
Frisch gestrichen!