Beauty-TrendOmbré-Haarfarben

von AMICA Online Redakteurin
Alle Infos zu Veronika: oder folge mir auf
Stars mit Ombré-Haarfarben
Actress Rachel Bilson poses during a photocall during Paris Fashion Week

Wer sich gerade die blonden Strähnchen vom Sommerurlaub herauswachsen lässt, dem kann man nur gratulieren. Alle anderen sollten schnell einen Friseurtermin für die Fake-Version vereinbaren. Denn die Kombination von dunklen Haaransätzen und hellen Spitzen ist der coolste Farbtrend in diesem Winter.

Der Clou beim so genannten Ombré-Look: Obwohl die Haarenden stark von der dunkleren Ursprungshaarfarbe abweichen können, würde man seine Trägerinnen nicht als blond bezeichnen – dafür sorgen lange Ansätze und sanfte Übergänge.

„Ombré“ wird als Begriff übrigens auch in der Mode für Stoffe mit Farbverlauf verwendet. Er stammt aus dem Französischen und bedeutet schattiert (Mode-Lexikon - Ombré).

Wie soft und natürlich die Ombré-Optik wirkt, zeigen Stars wie Alexa Chung, Alessandra Ambrosio und vor allem Rachel Bilson. Uns verriet Denis de Souza, der Hair-Stylist der Schauspielerin, wie er den Look kreiert.

© PR
Star-Friseur Denis de Souza

AMICA Online: Wie kamen Sie auf die Idee zu Rachel Bilsons „herausgewachsenem“ Blond?
Denis De Souza: Die Haarfarben brasilianischer Frauen haben mich dazu inspiriert. Ich stamme aus São Paulo und immer wenn ich in meine Heimat fahre, bin ich fasziniert. Brasilianerinnen haben diesen natürlichen Look: Ihre Haare sind von der Sommersonne ausgebleicht. Der schöne Schimmer versärkt sich noch, wenn der Ansatz zu sehen ist. Also versuchte ich diesen Look im Salon zu kreieren ...

... was Ihnen perfekt gelungen ist. Wie haben Sie das gemacht?
Ich habe nicht versucht, Rachels braune Haarfarbe komplett zu verändern. Sie sollte eher aussehen, als sei sie einen Monat am Strand gewesen. Also habe ich mehrere Farben ausgewählt, die ein paar Nuancen heller sind als ihr Naturton und die Highlights unterschiedlich tief angesetzt. Das Ergebnis nenne ich „Ipanema Beach Blonde“.

Welche Produkte verwenden Sie?
Es ist mir wichtig, dass meine Produkte verschiedene Öle und andere Stoffe beinhalten, die die Haare beim Färben schützen. Das bietet zum Beispiel die Firma Joico.

Wie setzen Sie die Highlights?
Meist arbeite ich mit der Freihand-Technik Balayage. Aber je nach Haarstruktur auch mit Folien.

Zu wem passt der Look?
Weil die Farbe so natürlich wirkt, steht sie jeder Frau. Vor allem Business-Frauen lieben ihn, weil sie nicht ständig zum Friseur rennen müssen. Es reicht, die Farbe alle 3-4 Monate zu erneuern. Die meisten Frauen, die zu mir kommen, verlangen nach diesem einfachen Styling.

Wie vermeiden Sie eigentlich, dass die Haare bei jedem Termin heller werden?
Das muss ich gar nicht. Bisher konnten meine Kundinnen gar nicht genug vom Blond bekommen.

Und was raten Sie deutschen Frauen, die nicht zu Ihnen nach New York oder L.A. kommen können?
Sie sollten recherchieren, welcher Friseur für gute Colorationen bekannt ist und auf jeden Fall ein Foto vom Wunsch-Look zeigen. So sind Missverständnisse ausgeschlossen.

Denis De Souza arbeitet bei: Andy Lecompte Salon (616 North Almont Drive,
Los Angeles, CA 90069) und Prive NYC (310 West Broadway, New York, NY 10013)

Mehr Infos auf Denisdesouza.com

Google-Anzeigen
Kommentar schreiben
Name
Überschrift
Ihr Kommentar