Von Mousse bis PowerpflegeFrisurentipps 16 bis 20

© Modern Elixirs/Paul Mitchell

Frisurentipp 16: Nicht jedem steht eine Mähne

Verzichten Sie auf eine lange Mähne, wenn Sie feine, dünne oder splissanfällige Haare haben. Wie wäre es stattdessen mit einem trendigen Bob, wie ihn z. B. Katie Holmes trägt?


Frisurentipp 17: Mousse für mehr Volumen

Für mehr Fülle eine pflaumengroße Portion Volumen-Mousse (z. B. Wella) nur in die Spitzen (!) geben und – ganz wichtig! – über Kopf in Form föhnen. Bei zu viel Schaum, vor allem am Ansatz, kann mehr Staub anhaften, und die Frisur fällt wieder zusammen.

Frisurentipp 18: Machen Sies kurz!

Von wegen zu burschikos – keine Schau in Paris ohne Short Cuts. Unfassbar sexy, weil das Gesicht besonders zur Geltung kommt. Deshalb muss man unbedingt eine reine Haut haben und mit Make-up Akzente setzen.


Frisurentipp 19: Powerpflege ohne Ausspülen

Verwenden viele Models am Abend vor einem Defilee: Express-Haarkuren (z. B. L’Oréal), auch Leave-in-Kuren genannt, versorgen die Haare mit einer Extraportion Pflegewirkstoffen und geben ihnen innerhalb von fünf Minuten Glanz und Geschmeidigkeit zurück.

© Modern Elixiers by Paul Mitchell
Styling von Paul Mitchell

Frisurentipp 20: Hängepartie für Steckfrisuren

Bei aufwendigen Steckfrisuren die Haare nie direkt vor dem Styling waschen, sondern lieber einen Tag „abhängen“ lassen. So sind sie viel griffiger und leichter zu modellieren. Tipp: Bevor man loslegt, die Haare mit destilliertem Wasser (kein Kalk!) anfeuchten.