FrisurentrendsDie Looks 2007

© Reuters
© Reuters
© Reuters

Kreppwellen

Wir kennen sie noch aus den Achtzigern: gekreppte Mähnen. Jetzt sind sie wieder da – allerdings in abgespeckter Version: So werden nur einzelne Strähnen mit dem Kreppeisen behandelt, die restlichen Haare bleiben glatt.

Asymmetrie
A model presents this creation by German designer Karl Lagerfeld for his Spring/Summer 2007 ready-to-wear fashion collection in Paris

Asymmetrische Bobs

Der klassische Bob präsentiert sich im neuen Jahr ganz raffiniert: mit asymmetrischen Konturen und stumpfem Schnitt. Wichtig für diesen Look: glattes Haar – und viel, viel Pflege.

© Reuters
© Reuters

Neue Zöpfe

Ein dicker Zopf oder viele dünne Zwirbelsträhnchen: In Sachen Flechtwerk geht im nächsten Jahr alles, was gefällt. Wichtig bei den neuen Zöpfen ist allerdings, dass sie seitlich platziert sind.

Bed-Hair
A model wears a creation for designer Peter Jensen during his Spring/Summer 2007 show at London Fashion Week

Undone Hair

Die Kunst bei diesem Frisurentrend: ungestylt auszusehen, aber gestylt zu sein. Wichtig dafür ist überschulterlanges Haar und das richtige Stylingprodukt, am besten Haarwachs oder -creme.

Angebändelt
A model displays a creation as part of Burberry Prorsum Spring/Summer 2007 women's collections during Milan Fashion Week

Bänder

Auch 2007 gibt es eine schöne Lösung für Bad-Hair-Days: Haarbänder. Diese werden direkt am Haaransatz getragen – und passen zu langen Mähnen genauso wie zu kurzen Cuts.