HaareSchummeln erlaubt

Gibt es Tricks, wenn der Ansatz schon zu sehen ist?

Das Haar wächst etwa 0,35 Millimeter pro Tag, im Monat ist das also ein Zentimeter deutlich sichtbarer Ansatz. Gegen hellen Nachwuchs gibt’s jetzt spezielle Stifte (z.B. Schwarzkopf „Poly Color Ansatz-Kaschierstift“). Nach zweimal Waschen ist die Farbe zwar verblasst, aber die Zeit bis zum nächsten Färben lässt sich so Haar- und Kopfhaut schonend überbrücken. Wer sich über dunkle Ansätze in hellem Haar ärgert: statt kompletter Blondierung auf einen Strähnchenmix aus vielen hellen und einigen dunklen Strähnen umsteigen. Das sieht immer noch blond genug aus, aber der Ansatz fällt nicht so deutlich auf.


Wie pflege ich koloriertes Haar richtig?

Gegen Färben alle sechs bis acht Wochen ist nichts einzuwenden. Allerdings kommt es dadurch immer zu einer Strukturveränderung, einer Schwächung des Haares. Es braucht deshalb besondere Pflege. Für gefärbtes Haar, das gesund und schön aussehen soll, ist Glanz am wichtigsten. Dafür müssen die Lamellen der äußeren Haarschicht anliegen, denn nur so schließen sie die neuen Farbmoleküle sicher ein und reflektieren Licht, damit das Haar glänzt.

Gut sind Produkte, die Proteine wie Ceramide und Aminosäuren enthalten. Sie stärken die Haarstruktur und kitten poröse Stellen. Pflanzliche Gerbstoffe und Fruchtsäuren glätten, Panthenol beruhigt die Kopfhaut. Auch UV-Filter machen Sinn: Sie verhindern den Abbau von Farbstoffen durch die Sonne. In Serien für koloriertes Haar (z.B. „Reflection“ von Kérastase) finden sich alle diese Zutaten. Optimal auf die indviduellen Pflegebedürfnisse von blondem, braunem und rotem Haar abgestimmt sind auch die Produkte aus der
„Colour Expressions“-Linie von Pantene.

Wichtig: Conditioner gehören nach jedem Waschen ins Haar. Solche, die nicht ausgespült werden, sind besonders farbschonend. Kuren einmal wöchentlich und Haarmasken nur alle 14 Tage benutzen. Warum? Die Wirkstoffe der Pflegestoff-Powerpakete können beim Ausspülen Farbe mitnehmen. Alternative: Haarmasken mit Farbpigmenten.