Die schönsten Oscar-FrisurenNaomi Watts' Undone-Frisur

© Reuters, AFP

Carsten Thieltges Urteil: „Diese Art Hochsteckfrisur gab es am Oscar-Abend auch an Jennifer Lawrence und Amanda Seyfried zu sehen. Naomi Watts aber trug die beste Variante des Undone-Looks: klar zurück, aber nicht streng. Mühelos wirkte die Oscar-Frisur, weil sie nicht perfekt war. Die Haare wirken weich und ergänzen ihr auffällig geschnittenes Armani-Kleid. Diese Frisur passt übrigens zu vielen Anlässen und steht vielen Frauen ohne sie älter aussehen zu lassen.“

1.) Volumenspray ins mindestens kinnlange Haar geben und über eine große Rundbürste föhnen (am besten aus Echthaar). Alternativ auf Heißwickel drehen.

2.) Die Haare locker mit den Händen nach hinten nehmen und einen Pferdeschwanz binden. Nochmals den Haargummi einen Zentimeter nach unten ziehen und wieder hochschieben oder den Ansatz durch Vorschieben der Haare mit der Hand lockern.

3.) Für die Undone-Frisur den Zopf um den Knoten zwirbeln und mit Haarnadeln feststecken. Auch einzelne Haarsträhnen locker feststecken, andere bewusst lose lassen, damit die Frisur zufälliger wirkt. Toupieren ist nicht unbedingt erforderlich, da diese Oscar-Frisur nicht zu voluminös werden soll.

4.) Mit Haarspray fixieren.

© PR
Hair-Stylist Carsten Thieltges

Friseursalon Gloum

Rumfordstraße 37 – 80469 München

Telefon: 089 / 269 491 02

E-Mail: carsten@gloum.de