Beauty ServiceLippenbekenntnisse

Lippenbekenntnisse

Welche Farbe passt zu welchem Teint?

Elfenbeinteint:

Blaustichige Pink- und Rottöne harmonieren am besten mit blasser Haut und lassen sie frischer erscheinen. Ein Hauch von Goldschimmer gefällig? Gern, aber nicht zu viel, sonst wirkt der Porzellanteint schnell müde.

Zart gebräunte Haut:
Orangefarbene Töne sind ideal und bringen die Lippen besonders gut zur Geltung.

Bronzeteint:
Gerade aus dem Urlaub im Süden zurück? Dann eignen sich Pink- und Rottöne in allen Facetten. „Bei brauner Haut darf man ruhig auf kräftige Farben setzen. Bräunliche Töne sehen ebenfalls super aus“, sagt Peter Schmidinger, Chefvisagist von Estée Lauder.

© Estée Lauder

Kleine Tricks, große Wirkung

Zu schmale Lippen?
Mit einem Konturenstift den äußeren Lippenrand nachziehen und dann eine helle Lippenfarbe, beispielsweise Rosé, auftragen. Wer keinen Lippenstift mag, sollte transparentes Lipgloss verwenden – Glanz lässt die Lippen größer erscheinen. Andere Möglichkeit: Ein Lip-Booster regt die Durchblutung der Haut an und schenkt für ein paar Stunden mehr Fülle (z. B. von freeze 24.7).

Fältchen um den Mund?
Um die Lippen zu glätten, zuerst eine Feuchtigkeitscreme (oder Augencreme) auftragen. „Stark schimmernde, glänzende Töne vermeiden, denn sie setzen sich in den Fältchen ab und betonen sie noch mehr“, rät Visagistin Bobbi Brown. Unbedingt einen Konturenstift und dann einen Creme-Lippenstift in gedeckter Farbe verwenden. Für Glanz kann etwas Gloss darüber gegeben werden.

Farbe an den Zähnen?
Damit das gar nicht erst passiert, Papiertuch um den Zeigefinger wickeln und vorsichtig die Lippen darum schließen.

1
Lippenbekenntnisse