Ihr Chanel-SpecialRenaissance von Nummer 5

Geschichte eines Klassikers

1921: Ernest Beaux kreiert für Mademoiselle Chanel das Parfum N°5.

1924: Einführung des Eau de Toilette von N°5.

1986: Jacques Polge präsentiert N°5 als Eau de Parfum.

2008: N°5 wird als Eau Première neu erfunden…

Reduziert auf die Essenz erfindet sich der erste aller Düfte neu: Jetzt wurden seine Akkorde zu einer Symphonie reiner, transparenter Noten veredelt – dem Eau Première. Eine originalgetreue Interpretation, die mit ihrer Leichtigkeit die Phantasie beflügelt. Ein neuer Duft, der das faszinierende Charisma einer vollendeten Kreation fortleben läßt. Ein Mythos, der seine geheimnisvolle Kraft für immer bewahrt: Die Legende lebt, und mit ihr der zeitlose Zauber von N°5.

© Chanel
© Chanel

Als wäre es das erste Mal, begegnen wir dem Duft eines taufrischen Straußes abstrakter Blüten, einer geheimnisvollen Anordnung sich öffnender Kelche, einer klangvollen Komposition, zart und ausdrucksvoll zugleich. Als wäre es das erste Mal, bildet jeder Zweig zarte Knospen, durch deren Duft wir uns plötzlich inmitten eines blühenden Gartens befinden, in dem Rosen und Jasmin neben Ylang-Ylang von den Komoren gedeihen. Als wäre es das erste Mal, atmen wir den Wohlgeruch von N°5 ein, der sich hier von seiner dezentesten, klarsten und luftigsten Seite präsentiert – nicht ganz derselbe, und doch kein anderer ...

Eau Première ist Versprechen und Erinnerung zugleich – an jenes unvergessliche Gefühl des ersten Mals…