Parfumschöpferin Dita von Teese„Eine Meisterin der Verführung nimmt sich Zeit“

„Ich bin absolut wählerisch, wenn es um die Farbe Rot geht. Sei es bei meinen Lippen, meinem Nagellack oder bei einem Blumen-Bouquet. Ich bin ständig auf der Suche nach den üppigsten und seltensten Rottönen“, so schwelgt Dita von Teese in ihrer Liebe zu warmem Rubinrot. Kein Wunder, dass auch ihr aktuelles Parfum den Namen „Rouge“ trägt. Damit geht die Verführungskunst mit Parfum à la Dita von Teese in die zweite Runde. Sie liefert nach der Dita von Teese - Burlesque-Star kreiert erstes Parfum im vergangenen Jahr wieder schwere Duftnoten, um Frauen in Sinnlichkeit zu hüllen.

Mit den Worten der Burlesque-Tänzerin: „Die Frau, die ‘Rouge‘ trägt, ist unverwechselbar und bleibt denjenigen, die sie trifft, in Erinnerung“, beschreibt Dita von Teese. „Sie ist keine Kopie irgendeiner anderen, sie blüht als Individuum auf und liebt es, von Glamour umgeben zu sein, den sie selbst kreiert. Sie muss sich für einen Mann nicht erst ‚in Bestform bringen‘, sie ist schon dort.“

Sie selbst bringt sich jeden Tag aufs Neue in Bestform, geht nie ungeschminkt aus dem Haus. Dennoch betrachtet Dita von Teese Perfektion als unerreichbar. Warum sie Frauenlästereien nicht mag, wieso Frauen lieber sich selbst verführen sollten und wie sie die Sinnlichkeit von Düften zelebriert, hat die 40-Jährige im Fragebogen gestanden.

Die Looks der Dita von Teese
Dita Von Tesse at the opening of the photographic exhibition 'Beauty Culture' at the Annenberg Space for Photography in Los Angeles

Tagsüber eine angesehene Geschäfts- und Karrierefrau und nachts eine starke Amazone, die mit ihrer Verführungskunst die Männer verrückt macht – wie kriegen Sie beide Rollen unter einen Hut?
Also, wenn das die einzigen zwei Rollen wären, dann wär das Leben einfach! Eine Frau ist wesentlich facettenreicher …

Was macht für Sie weibliche Stärke aus?
Jede Frau hat eine starke Seite in sich, sie muss sie nur finden. Was eine Frau meiner Meinung nach stark machen könnte, ist eine Kombination aus den Prüfungen, denen wir im Leben unterzogen werden und wie wir mit diesen umgehen. Ich persönlich merke, dass ein Großteil meiner Stärke aus meiner Bereitschaft stammt, manchmal verletzlich zu sein und keine Furcht vor Angst und unangenehmen Situationen zu haben. Außerdem stärken mich die Maßnahmen, die ich ergreife, um mich selbst und meine Beziehung zu anderen zu verbessern.

Wie gelingt Ihnen der Spagat, die Männer auf der einen Seite mit Ihrem Aussehen verrückt zu machen und gleichzeitig als Frau ernst genommen zu werden?
Ich habe selten Probleme damit, „als Frau ernst genommen zu werden“… Ich glaube, ich habe mehr Probleme damit, Männer zu finden, die mich einfach als Frau sehen!

Sie haben gesagt, dass Glamour nicht vom Alter oder von der Körperform abhängt und dass Frauen mit Kurven oftmals viel sinnlicher sind. Frauen, die merken, wie sich ihr Körper mit den Jahren verändert, fällt es aber immer schwerer, sich attraktiv zu fühlen und so zu wirken. Was würden Sie diesen Frauen raten?
Glamour hat sehr wenig mit Schönheit zu tun – es ist wichtig, dass Frauen das lernen. Schönheit selbst ist ein fruchtloses Unterfangen und sie ist eben immer subjektiv. In der Tat betonen viele Sexologen und Psychologen, dass die so genannte „perfekte 10-Punkte-Frau“ vor allem heranwachsende und unsichere Männer anspricht. Ich rate Frauen deshalb sich bewusst zu machen, dass Schönheit nicht wirklich beurteilt werden kann. Was wir für uns selbst und für einander vor allem tun können ist, uns so zu akzeptieren, wie wir sind und dabei das Beste aus uns herauszuholen.

Außerdem sollten wir die Schönheit anderer Frauen nicht verurteilen. Ich weigere mich, an Frauengesprächen teilzunehmen, bei denen über die physische „Schönheit“ anderer Frauen gelästert wird. Es hat in der Geschichte einzigartige Frauen gegeben, die Schönheit neu definiert haben und es gibt keinen Grund dafür, dass nicht jede von uns eine von ihnen sein kann!

© PR
'Mein Parfum kann es als einflussreiche, erotische Waffe einer Verführerin eingesetzt werden“, meint Dita von Teese.

Glauben Sie, dass bestimmte Düfte das Erscheinungsbild einer Frau beeinflussen können? Wie wichtig ist die Selbstwahrnehmung für das Aussehen einer Frau?
Ich glaube, dass Parfum den selbst gewählten Stil und Charakter einer Frau betont, und ein bestimmter Duft verstärkt die gesamte Wirkung der Vollkommenheit einer Frau. Parfum ist ein extrem einflussreiches Glamour-Mittel für eine Frau. Kein Schönheitskonzept ist komplett ohne den herrlichen Schleier des Parfums.

Körperwahrnehmung und Schönheitswahn: Uns wird stets vorgehalten, dass Frauen immer schöner, attraktiver und perfekter sein müssen, Sie selbst sind immer perfekt gestylt. Wo beginnt und endet Perfektion in Bezug auf Stil und Karriere für Sie?
Ich denke nicht wirklich viel über Perfektion nach, da sie unerreichbar ist. Es sind letztlich die kleinen Fehler, die uns so interessant machen. Ich versuche stets, mein bestes, glänzendes Ich hervorzuholen, wenn ich in die Welt hinausgehe, da es mir mehr Selbstvertrauen gibt.

Düfte wecken Emotionen – glauben Sie, dass man mit einem Parfum seinem Gegenüber einen Eindruck über sich selbst suggerieren kann?
Generell ist die Wahl des Parfums sehr wichtig, denn Düfte sind die einflussreichsten Verführungsmittel und sprechen direkt die Quelle der Emotionen im Gehirn an. Bereits historische Sexgöttinnen haben immer Parfums verwendet. Bei der Suche nach Liebe ist es von höchster Bedeutung, sich vom Duft des Anderen angezogen zu fühlen… Wenn man den Duft des potentiellen Partners oder Liebhabers nicht mag, dann wird auch daraus auch keine Beziehung!

Für mich ist Parfum ein entscheidendes Tool, meine Persönlichkeit und meine Wahrnehmung durch andere auszudrücken und zu beeinflussen. Ich lege für jede Stimmung und sogar für meine verschiedenen Stilfacetten ein anderes Parfum auf. Ich liebe Düfte, die ein mysteriöses Netz um mich legen und ich lege lieber einen einzigartigen Duft auf, den meine Umgebung nur mit mir in Verbindung bringt, daher habe ich immer besondere, seltene Parfums ausgewählt. Düfte bleiben in Erinnerung und ich möchte immer lieber neue Liebeserinnerungen schaffen als alte aufleben zu lassen. Mein Wunsch einmalig zu sein, zusammen mit der Möglichkeit meine eigene Duftsignatur zu erstellen, ist ein absoluter Traum.

© PR
„Rouge zeichnet sich durch eine besondere Sanftheit aus; eine sinnliche Eigenart, die dennoch Glamour und Raffinesse ausstrahlt“, sagt Dita von Teese über ihren zweiten Duft (Eau de Parfum, 40 ml, 28 Euro).

Was möchten Sie Frauen mit Ihrem zweiten Duft vermitteln?
Mit meiner persönlichen Duftgarderobe möchte ich einmalige, sinnliche Düfte in wunderschönen Flakons kreieren. Meine Parfums sollen jeder Frau im Alltag einen Touch Glamour verleihen. Bei meinem zweiten Duft geht es um Verführung – aber nicht nur darum die Liebe, sondern vor allem sich selbst zu verführen.

Was waren bei diesem zweiten Parfum Ihre Quellen der Inspiration?
Inspiriert haben mich vor allem Düfte, die mich umgeben und Aromen und Geruchsauren, die ich in meinem Leben zur Verführung einsetze … Düfte sind Poesie und ich verwende sie in so vielen Bereichen meines Lebens. Ich liebe den vollen, anregenden Duft von Amber in meinem Haus und bewahre rohen Amber bei mir an geheimen Stellen auf, um den Raum mit dem Duft zu erfüllen. Ich liebe auch die Teesorte Lapsang Souchong – sie wirkt fast wie ein Räucherstäbchen. Diese zwei mysteriösen Akkorde wollte ich zusammenbringen, um etwas zu kreieren, das es noch nicht gibt. Zum allerersten Mal wurde dieser Rauchtee in einem Parfum verwendet, daher freue ich mich sehr über das Ergebnis, das wirklich ein sehr anspruchsvolles und romantisches Aroma-Elixier ist.

Ihr neuer Parfumflakon sieht wie ein leuchtender, glühender Juwel mit vielen Facetten aus. Welche Facetten der Frau möchten Sie mit Ihrem neuen Duft ansprechen?
Die Facetten einer Frau, die ich am meisten liebe: Sinnlichkeit, Selbstvertrauen, Weiblichkeit, Stärke, Erotik, Verletzlichkeit, Verführung, Freiheit, Großzügigkeit, Kultiviertheit, Genuss, Wissen und Kreativität. Ich finde es wunderbar, dass wir unsere Facetten je nach Wunsch auf unterschiedliche Weisen, zu unterschiedlichen Zeiten und in unterschiedlicher Ausprägung zeigen können. Ich denke, dass eine berauschende Mischung aus Gegensätzen eine auffällige und erinnerungswürdige Frau ausmacht.

Inwieweit kann eine verführerische und mysteriöse Frau zugleich stark und selbstbewusst sein?
Eine Frau kann ohne Stärke und Selbstbewusstsein nicht verführerisch und mysteriös sein … eine wahre Meisterin der Verführung nimmt sich ihre Zeit, um ihre Gedanken und ihren Charakter zu formen – und nicht nur ihre Schönheit! Man muss sich selbst verstehen und verführen, bevor man eine andere Person wirklich verführen kann. Viele Frauen verpassen diesen Punkt und glauben, es nur den Männern recht machen zu müssen, so dass sie schließlich eine Aura des Gebrauchtwerdens umgibt, die sicher keinen Effekt auf die Psyche des Mannes hat. Man muss in sich selbst anfangen … eine Frau, die sich mit der Kunst der Sinne auskennt, weil sie sich gern mit Genuss umgibt und zu einem Schatz für die Männer wird – ein Schatz, den es sich zu finden lohnt.

Google-Anzeigen
Kommentar schreiben
Name
Überschrift
Ihr Kommentar