Beauty-TrendsHeiße Knall-Lacke

von AMICA Online Redakteurin
Alle Infos zu Veronika: oder folge mir auf

Stars mit Leucht-Nägeln

© Reuters

Ein Sonnenstrahl und sie waren da: Nagellacke in Sorbetfarben. Lecker! Katy Perry lackierte sich die Gute Laune als Erste auf ihre Fingernägel.

Eine pinkfarbene Lackierung mit Polka Dots (siehe links) komplettierte ein türkisfarbenes Latex-Bühnenoutfit, Neongelb trug sie zu Glitzerkleid und einer blauen Perrücke bei den „MTV Movie Awards“.

Motto: Auffälliger, schriller, ausgeflippter! Und das passt herrlich zum 80ies-Feeling ihres neuen Hits „California Gurls“.

Aber auch andere Stars bilden leuchtende Beispiele für den Sommertrend und haben ihre Fingernägel als Statement-Accessoires entdeckt. Hannah Herzsprung etwa. Ihre Nägel strahlten Ton in Ton mit einem Armband in Neonorange bei der Fashion Week in Berlin. Beyoncé streichelte mit mintgrünen Nägeln über den Arm ihres Freundes Jay-Z und Doutzen Kroes wählte Korallrot zum Marilyn-Look.

Jüngester Knall-Fall: Schauspielerin AnnaLynn McCord mit gelben Nägeln auf dem Roten Teppich bei der Filmpremiere von „Inception“.

© Beautypress.de
Nagellacke von Catherine, 10 Euro
So werden Ihre Nägel zum Knaller:

1. Farbwahl: Wer es feminin und elegant mag, setzt auf Signal-Rottöne (Koralle ist der Urlaubshit und passt toll zu Türkisschmuck). Fancy wird es mit Neonfarben. Die passen gut zu gebräunter Haut von jungen Frauen – aber keinesfalls ins Büro.

2. Hände vorbereiten: Zehn Minuten lang in einer lauwarmen Seifenlauge baden, anschließend eincremen.

3. Nägel formen: Die Nägel mit einer Sandpapierfeile auf eine leichte Halbmondform trimmen. Um Splitterung zu vermeiden: Immer in die gleiche Richtung feilen. Bestenfalls enden die Nägel zwei Millimeter über der Fingerkuppe.

4. Nagelhaut behandeln: Nagelhaut vorsichtig, zum Beispiel mit einem watteumwickelten Holzstäbchen, nach hinten schieben. Nicht schneiden, denn das kann zu Entzündungen führen.

5. Oberfläche glätten: Nägel von Fett befreien. Mit einem Nagelpolierer Unebenheiten ausgleichen und/oder einen Rillenfüller verwenden. Das schafft einen optimalen Untergrund für den Lack.

6. Nagellack auftragen: In drei Pinselstrichen von der Mitte aus zu den Seiten (am Daumen beginnen, da der Lack dort am langsamsten trocknet). Circa zwei Minuten trocken lassen, dann die zweite Schicht auftragen. Bei breiten Nägeln, rechts und links einen freien Rand lassen (1-2 Millimeter). Dadurch wird der Nagel optisch verlängert.

Wichtig: Um vollständig zu trocknen, braucht der Nagellack mindestens 10 Minuten!