Slim Pasta im SelbsttestWer Morcheln mag, wird diese Nudeln lieben

© AMICA Online
Die erste Nudel wird ohne Soße probiert.
Dann kam der Selbsttest. Bereits die Haptik der Slim Pasta ließ vermuten, dass es eine glitschige Angelegenheit werden könnte. Zuerst probierte ich eine Nudel ohne Soße. Geschmacklich völlig neutral, doch die Konsistenz machte mir sofort zu schaffen. Auch Kommentare wie „Das sieht ja aus wie 'ne Qualle“ oder „Die fühlen sich seltsam an“ halfen meinem Versuch nicht sonderlich. In der Hoffnung, Soße könnte des Problems Lösung sein, wickelte ich die damit getränkten Spaghetti um meine Gabel und … War auch davon wenig begeistert. Die Nudeln flutschten glibberig zwischen meine Zähne durch, sodass ich sie kaum beißen konnte. Zumindest die gekochte Soße sorgte dafür, dass sie an Geschmack gewannen.

Meine anfängliche Begeisterung, wich Enttäuschung. Über den Geschmack könnte ich hinwegsehen, mit der Konsistenz jedoch leben, wollte ich nicht.

© AMICA Online
Wagemutig probiere ich die erste Gabel Slim Pasta.
Mit einem „Ich finde die gut“, versuchte eine Kollegin die Rettung der Nudeln. Auch die Zuständigen für die Vermarktung der No-Carb-Nudel versuchten zu helfen. Angeblich hilft das längere Anbraten oder einlegen in eine Suppe gegen die gewöhnungsbedürftige Konsistenz. Sind die Slim Pasta also einen zweiten Versuch wert? Vielleicht ja. Denn neben den 97 Prozent Wasser, die in ihnen enthalten sind, bestehen sie noch aus Konjak-Mehl. Dieses wird in der asiatischen Küche bereits seit Hunderten von Jahren eingesetzt und ist für seine gesundheitsfördernde Wirkung bekannt. Als reiner Ballaststoff ist die Konjakwurzel vor allem gut für unsere Verdauung.

Da die Nudeln durch dieses Mehl fähig sind, sehr viel Wasser aufzunehmen, wird empfohlen, das Trinken zum Essen nicht zu vergessen. Dadurch quellen die Nudeln im Magen auch so stark auf, dass bereits eine geringe Menge von ihnen sehr satt macht. Ich persönlich habe auf die richtige Variante mit sehr vielen Kohlenhydraten zurückgegriffen. Als ich am nächsten Morgen jedoch in die Redaktion kam, war auch der Topf mit den Slim Pasta leer. Menschen, die Morcheln, Wackelpudding oder sonstige glitschige Nahrung lieben, werden auch mit diesen Nudeln sehr glücklich.

© AMICA Online
Ich persönlich bleibe bei Weizennudeln.

2
Wer Morcheln mag, wird diese Nudeln lieben