Sie posiert als menschliche BarbieKopiert Paris Hilton jetzt die schräge Puppenfrau?

© Instagram/Paris Hilton, Facebook/Valeria Lukyanova
Wer ist wer? Die Auflösung: Links sehen Sie Hotelerbin Paris Hilton, rechts die Puppenfrau Valeria.

Paris Hilton war lange Zeit die meistfotografierte Frau der Welt. Dass wir ihr Gesicht einmal nicht mehr erkennen würden, war deshalb so ziemlich die unwahrscheinlichste Sache der Welt.

© Instagram/Paris Hilton
Glatt gebügelt und wie aus Plastik - diese Fotos von sich postete Paris Hilton auf Instagram.
Doch mit aktuellen Instagram-Fotos verwirrt Hilton ihre Fans. Auf den Schwarzweiß-Bildern ähnelt sich Hilton selbst kaum noch. Sie sieht eher aus wie ein Klon der menschlichen Barbie Valeria Lukyanova.

Die fast schon künstlich schmale Nase, der starre Blick, die überschminkten Lippen. So kennen wir sonst nur das etwas entrückte Model aus der Ukraine. Paris Hiltons Gesicht ist auf den Fotos derart irritierend, dass ihre entblößte Brust kaum noch auffällt.

[kein Linktext vorhanden]Auch ihre Fans und Instagram-Follower zeigen sich verwirrt von den neuesten Instagram-Postings der Hotelerbin - nur, dass sie etwas andere Vergleiche anstellen. „Ich dachte, dass sei Taylor Swift“, schreibt einer. Ein anderen kommentiert bei Instagram: „Du siehst hier wie Heidi Klum aus.“

Wir finden, dass alle diese Vergleiche etwas hinken und staunen weiter über die Ähnlichkeit zu Puppenfrau Valeria. Vielleicht ist dieser neue Look ja nur eine konsequente Weiterentwicklung von Paris Hiltons Persönlichkeit. Auf pinke Kleidchen, blonde lange Haare, Kitsch und Glitter stand sie ja schon immer.

Jetzt durfte es für die neuen Fotos also noch eine Portion Plastik mehr sein. Und solange Paris Hilton nicht auch noch anfängt, wie Puppenfrau Valeria Lukyanova von einer gefährlichen Lichtdiät zu leben und versucht, wie ihr gruseliges Stylevorbild mit Außerirdischen zu kommunizieren, ist so ein bisschen optische Abwechslung ja ganz schön.

 

 

Mehr von Paris Hilton sehen Sie in unserem Video:

 



siv