Kate WinsletAngst um Tochter

© Reuters

Die britische Schauspielerin fürchtet, dass Magermodels einen gefährlichen Einfluss auf junge Leute haben können. Ihre Tochter schützt sie auf ziemlich eigenwillige Weise.

Winslet findet es falsch, dass Schauspielerinnen und Models mit der „Konfektionsgröße 0“ idealisiert werden: „Es ist so beunruhigend, weil junge Mädchen zwischen elf und 20 Jahren so beeinflussbar sind", sagte der Star. „Sie versuchen noch herauszufinden, wer sie sind und wollen geliebt werden. Was mich ärgert, ist das immer dünner werdende Bild von dem, was Perfektion verkörpern soll. Das macht mir wirklich Sorge.“

Ihre sechsjährige Tochter dürfe daher keine Zeitschriften sehen, in denen diese Frauen abgelichtet seien, sagte der Hollywood-Star in der britischen Fernsehsendung „Sunday AM“. Die Schauspielerin bemühe sich, den Mager-Trend von ihrer Tochter um jeden Preis fern zu halten: „Es ist nur eine Frage der Zeit, bis dieser ihr bewusst wird und es macht mir wirklich wahnsinnige Angst", sagte Winslet weiter.

Die Schauspielerin, die mit ihrem kurvenreichen Körper in Hollywood fast schon eine Ausnahmeerscheinung darstellt, möchte der Jugend als positives Vorbild dienen: „Ich hoffe, dass ich in gewisser Weise sagen kann, ein normaler Mensch zu sein, dem es gut geht", betonte Winslet. „Ich habe einen tollen Mann und tolle Kinder und ich bin nicht dünn geworden, um das zu erreichen.“

Erst kürzlich diente Winslets Figur als Inspirationsquelle für ein neues Auto. Ein Designer des Herstellers „Jaguar“ fand die Kurven der 31-Jährigen so anregend, dass er einen neuen Wagen konzipierte und diesen der Schauspielerin widmete.