WellnesstrendStreicheln gegen Stress

© Stockbyte

Schon Babys haben ein ausgeprägtes Bedürfnis nach Hautkontakt. „Berührungen sind für Neugeborene lebensnotwendig“, so Professor Uwe Hartmann, Sexualwissenschaftler und Psychologe von der Medizinischen Hochschule Hannover. Denn durch zärtliche Berührungen werden im Körper der Winzlinge wichtige Wachstumshormone freigesetzt – unter anderem. Daneben geben die Streicheleinheiten dem Baby das Gefühl von Nähe und Vertrauen, was es entscheidend für das spätere soziale Miteinander prägt.