Weihnachtstypen-TestDas Beste zum Feste?

Text: Sabine Ehgoetz
© Wolfgang Goldmann

Laufen die Weihnachtstage bei Ihnen auch immer nach dem gleichen Schema ab? Am Heiligen Abend traben Sie in die Kirche, dann heim zur Bescherung, Sie begehen den ersten Feiertag mit einem opulenten Gänsebraten oder machen sich auf den Weg zu den „lieben“ Verwandten.

Sobald die Festtage dann vorüber sind, freuen Sie sich beinahe darauf, wieder ins Büro zu gehen und den ganzen „Stress“ hinter sich gelassen zu haben. Womöglich nehmen Sie aber auch jedes Jahr aufs Neue Reißaus vor allen Verpflichtungen und finden sich am 24. Dezember am Palmenstrand wieder, nur um dort etwas wehmütig an Kerzenschein und Kaminfeuer zu denken.

Dabei kann das „Fest der Liebe“ – gewusst wie – für jeden ein positives Erlebnis sein. Unser Test hilft Ihnen dabei herauszufinden, wie Sie persönlich diese besondere Zeit im Jahr verbringen sollten, um für sich selbst das Beste daraus zu machen.

Google-Anzeigen
me  |  04.01.2009 14:28
Frage 4
Die Antwortmöglichkeiten für diese Frage sind absolut bescheuert, was ist wenn es so toll ist wie es ist?

bentje  |  03.11.2008 17:19
Verweigern ? Eher nicht mögen..
also Schwachsinn ist es nicht nur verweigern kann man Dinge die man absolut nicht mag ja nunmal auch nicht .. ich würde sagen zum Teil weigere ich mich gegen diesen ganzen Weihnachtsmarkt geschenke kauf stress & die ganze andere hekti volle stadt volle Laeden ist nicht mein Ding ich gehe Weihnachten lieber in die heiße Badewanne & endspann mich.. kein Plaetzchen gebacke keine Verwandten so läufts

ho ho ho  |  22.09.2008 10:36
stimmt...
ich mag weihnachten und mein ergebniss stimmt...nur der kommerz ist nervig und man muss nicht teuer einkaufen um ein tolles fest zu haben, hauptsache der gedanke zählt und man ist beisammen...

Kommentar schreiben
Name
Überschrift
Ihr Kommentar