Silvester-HaarstylingHeidi goes Glamour

© Head&Shoulders
Eine Brise Hüttenzauber bringen Sie mit der schicken Flechtfrisur in die Festtags-Runde.
Viele Frauen verbinden mit Flechtfrisuren vor allem Heidi aus den Bergen oder dramatische Szenen mit Mama im Badezimmer in der Kindheit, als fies gezerrt und gezupft wurde. Doch kaum ein Haarstyling ist so schick und beeindruckend zugleich wie eine gelungene Flechtfrisur!

Unter Trägerinnen langer Haarpracht ist die Kunst des Flechtens zum neuen Frisuren-Trend avanciert und längst nicht mehr nur auf dem Oktoberfest in München zu sichten. Mit wenigen Schritten und ein bisschen Geschick erstrahlen auch Sie als elegante Silvester-Heidi.

 

[kein Linktext vorhanden]Variante 3: Die Rundzopf-Flechtfrisur

So stylen Sie die Rundzopf-Flechtfrisur:

1. Besonders gut wirkt diese Frisur, wenn das Haar gepflegt und nicht ausgetrocknet ist. Daher schon beim Haarewaschen auf das richtige Shampoo achten.

2. Einen geraden Scheitel ziehen und an einer dünnen Strähne im Stirnbereich mit dem Flechten beginnen. Wenn das Haar dreimal übereinandergelegt wurde, von unten weitere dünne Strähnen hinzunehmen.

3. Diesen Schritt bis zu den Spitzen wiederholen und anschließend die andere Seite des Kopfes flechten. Die Enden der beiden geflochtenen Zöpfe werden mit einem Haargummi verknotet.

4. Die zwei Zöpfe werden um den Hinterkopf herum gelegt und mit Haarklammern befestigt. Für einen lässigen Look können die Zöpfe ein wenig gelockert werden. Zum Schluss mit Haarspray fixieren.

2
Heidi goes Glamour