Schwitzen Sie sich schönBanja – Die Rauchsauna

Die Rauchsauna wurde von den Russen entwickelt. Typisch sind hier die für eine Sauna recht niedrigen Temperaturen zwischen 40 bis 60 Grad, viel Dampf, sowie der Geruch nach Rauch, der in den Balken sitzt.

Die ersten Rauchbäder entstanden in Erdhöhlen. Dort erhitzte man Steine in einem Holzfeuer und begoss diese schließlich mit Wasser. Das Ergebnis war eine Badekammer, die von dichtem Dampf, sowie von Rauch und Ruß erfüllt war.

Beim Besuch in der russischen Dampfsauna wird mit Birkenreisern leicht auf die Haut geschlagen oder gerieben. Damit werden das Schwitzen und die Durchblutung der Haut angeregt.