Schwitzen Sie sich schönRömisches Bad

Hier durchläuft der Besucher drei verschiedene Räume mit unterschiedlicher Temperatur und Luftfeuchtigkeit. Los geht es im Tepidarium mit 25 bis 35 Grad. Beginnt man leicht zu schwitzen, gehts weiter ins Caldarium.

Dort kommen Sie bei 40 Grad und einer hohen Luftfeuchtigkeit richtig ins Schwitzen. Dem Caldarium werden außerdem ätherische Öle zugesetzt. Im Anschluss daran folgt die Abkühlung im kalten Tauchbecken und eine Ruhephase. Der zweite Gang beginnt wieder im Tepidarium. Danach können Sie, wie im ersten Gang, mit dem Caldarium weitermachen oder im Lanconicum, dem heißesten Raum, schwitzen. Hier herrschen 50 bis 60 Grad.