Wellness-LexikonAyurveda

Alte indische Heilkunst. Nach der Ayurveda-Lehre entstehen Krankheiten, wenn die drei Grundenergien des Körpers, Vata, Pitta und Kapha, im Ungleichgewicht sind. Massagen, Ölgüsse und Bäder bringen Körper, Geist und Seele wieder in Balance. Dabei helfen sollen Meditation, pflanzliche Heilmittel und eine spezielle Diät aus gekochtem Getreide und Gemüse. Ayurveda wirkt unter anderem gegen Schlafstörungen, Kreislaufbeschwerden und Erschöpfung.

A|B|C|D|E|F|G|H|I|J|K|L|M|N|O|P|Q|R|S|T|U|V|W|X|Y|Z