Schafwolle oder HeuWollig wohl

© Comstock

Wer sich krank und schwach fühlt, sollte vielleicht einmal ein Schafwollbad ausprobieren. Die mollige Wärme soll Emotionen lösen und Geborgenheit vermitteln. Und auch ein Bad im Heu steigert das Wohlbefinden.

Die Behandlung mit Schafwolle ist ein uraltes Bauernrezept. Wer das Gefühl hatte, dass eine Erkältung auf ihn zukommt, wurde mit frisch geschorener Schafwolle eingewickelt und erholte sich in der Wärme.

In modernen Wellness-Betrieben wird diese Methode momentan wieder entdeckt. Die Tiere, deren Wolle später für Erholungsbehandlungen genutzt wird, halten sich fast das ganze Jahr im Freien auf. Nach dem Scheren wird die Wolle nur einmal gewaschen, so dass das natürliche Wollfett, das Lanolin, erhalten bleibt. Wer seine Durchblutung anregen, gegen Gelenkschmerzen vorgehen oder sein Immunsystem stärken will, sollte sich 20 Minuten nackt in eine Holzwanne mit Schafwolle kuscheln. Danach fühlt sich Haut und Seele erholt an.

Ab ins Heu

Auch das Bad im Heu ist ein altes Bauernrezept. Die verschiedenen Kräuter werden in hochgelegenen Regionen gesammelt. Das Gebiet ist mindestens 100 Meter von Straßen entfernt und wird nicht gedüngt oder als Almwiese genutzt.

Das Heu mit den Kräutern, Gräsern und Blumen wird genässt, so dass sich das Kumarin, der Wirkstoff des Heus entfalten kann. Bei einer Anwendung wärmt ein Wasserbett von unten mit 37 Grad und von oben das Heu, das eine Wärme von bis zu 40 Grad entwickelt.

Das Kumarin wirkt schmerzlindernd, hilft bei chronischen Gelenkschmerzen, stärkt das Immunsystem und trägt zu einem besseren allgemeinen Wohlempfinden bei.

Adresse

Therme Meran
Thermenplatz 9
I-39012 Meran
http://www.thermemeran.it

Wolfs Landhotel
„Heubad auf der Wiese“
Auf der Wiese 53
A – 2640 Prigglitz
http://www.heubad.at

Verwöhn- und Wellnesshotel Walserhof
Walserstrasse 11
6992 Hirschegg
http://www.wellnesshotel-walserhof.de

Hotel Birkenhöhe
Oberseitestrasse 34
6992 Hirschegg
http://www.birkenhoehe.com