ErholungWellness at work

© corbis

Arbeiten heißt heute für die meisten, acht Stunden lang am Schreibtisch zu sitzen und sich auf den Bildschirm zu konzentrieren. Eigentlich ist das ja ganz bequem. Der Drehstuhl ist schön gepolstert, der PC bedeutet Arbeitserleichterung, und bewegen muss man sich auch nicht mehr. Wobei wir schon die Schattenseiten des Arbeitsalltags aufgeführt hätten. Mangelnde körperliche Betätigung, Stress, verspannter Nacken durch falsches Sitzen, starke geistige Anspannung, brennende Augen – die Liste lässt sich beliebig ergänzen. Wie Sie es schaffen, auch während der Arbeit locker zu bleiben, zeigen wir auf den folgenden Seiten.