Frauen-Fußball-WM 2011Bikini-Body à la Bajramaj

© Karsten Koch/FIT FOR FUN
Lira Bajramaj auf dem „Fit for Fun“-Cover

Als professionelle Sportlerin achtet Frauen-Fußball-WM 2011 - Lira Bajramajsehr auf ihren Körper. Das muss Sie auch, schließlich will Sie mit der deutschen Frauenfußball-Nationalmannschaft dieses Jahr die Weltmeisterschaft gewinnen. Neben den harten Trainingseinheiten, die die Frauen-Fußball-WM 2011 - Schöner Sport mit der Nationalmannschaft überstehen muss, arbeitet Bajramaj auch in der Freizeit an ihrer Fitness. „Sport ist einfach gut für meine Seele. Ich tue etwas für meine Gesundheit, für meinen Körper, ich verbrenne die ganzen Süßigkeiten“, so Bajramaj im Interview mit der „Fit For Fun - Fit For Fun“.

„Nach dem Training schnappe ich mir manchmal einen Pezziball und lege los. Davon profitiert meine Schnelligkeit, die Muskeln werden geschmeidiger und ich bin viel weniger verletzungsanfällig“.

Der Zeitschrift „Fit for Fun“ zeigt die Mittelfeldspielerin welche Übungen Sie sonst noch macht, um sich in Form zu halten.

© Karsten Koch/FIT FOR FUN
Lira Bajramaj beim „Up-Lift'

Für einen knackigen Po empfiehlt die 23-Jährige den sogenannten „Up-Lift“: Begeben Sie sich auf alle Viere, das heißt: Knie und Ellbogen auf dem Boden abstützen. Beginnen Sie nun damit, das rechte Bein mit der Ferse voran nach oben zu strecken und dann wieder neben das andere Bein zurückzuführen. Wiederholen Sie diesen Vorgang mindestens 20 Mal bevor sie das Bein wechseln und von vorne anfangen.

Bauch, Beine und Brust werden mit „Frontstützen“ in Form gebracht. Einfach auf den Bauch legen und auf die Unterarme stützen. Heben Sie Ihr Becken so weit an, bis Rumpf und Beine auf einer Linie sind. Um den Schwierigkeitsgrad zu erhöhen ein Bein vom Boden abheben. Verweilen Sie 20 Sekunden in dieser Position, machen dann eine kurze Pause und wiederholen die Übung.

© Karsten Koch/FIT FOR FUN
Lira Bajramaj macht den „Seitstütz“ vor

Um den seitlichen Rumpf zu trainieren, macht Lira Bajramaj „Seitstütze“. Bei dieser Übung stützen Sie sich auf den linken Unterarm. Legen Sie die Beine übereinander. Wichtig ist, dass beide Füße den Boden berühren. Heben Sie das Becken, sodass Rumpf und Beine eine Linie bilden. Diese Stellung halten Sie dann 20 Sekunden, um anschließend Seiten zu wechseln.

Der „schräge Crunch“ beansprucht den Bauch und die Taille. Schräg auf den Boden setzen und die Beine etwas anziehen. Dann nach hinten unten lehnen, um sich anschließend wieder aufzurichten. Mindestens 20 Mal wiederholen, dann kurz pausieren und die Übung zur anderen Seite machen.

Eine Alternative zu den beliebten „Der Bauch - So kriegen Sie ihn flach“, die die Bauchmuskeln trainieren, ist der „Wechsel-Beinlift“. Dafür in Rückenlage die Hände hinter den Kopf nehmen und die ausgestreckten Beine im Gegentakt heben und senken. Achten Sie dabei auf eine gute Bauchspannung und vermeiden Sie ein Hohlkreuz! Diese Übung zweimal bis zur Muskelerschöpfung wiederholen. Zwischen den Einheiten 30 Sekunden Pause machen.

Mehr über Lira Bajramaj in der aktuellen Fit For Fun - Fit For Fun, jetzt am Kiosk auch in der praktischen Pocketvariante für 2,50 Euro

Quelle: Fit for Fun Juli 07/2011