Frauen-Fußball WM 2011Ulrike Folkerts glaubt an die deutsche Mannschaft

Wenn die deutsche Fußball-Nationalteam der Frauen am 26. Juni 2011 Weltmeisterschaft in Berlin ankickt, dann fiebert „Tatort“-Kommissarin Ulrike Folkerts auf jeden Fall mit.

Und nicht nur das: Sie ist sich sicher, dass die Mannschaft von Trainerin Silvia Neid es ins Finale schafft. „Darauf würde ich sogar wetten“, sagte die 50-Jährige in einem Interview mit der Zeitschrift „TV Spielfilm“.

Außerdem verriet sie ihre Leidenschaft für den Sport. Als Mädchen habe sie Fußball gespielt „wann immer es ging“, erzählte Folkerts. Bei den Jungs habe sie allerdings nicht mittrainieren dürfen und Mädchenmannschaften gab es noch nicht. Später, bei den Fußballspielen der Schauspielschule, sei sie immer die einzige Frau gewesen.

Am 19. Juni ermittelt Ulrike Folkerts als Kommissarin Lena Odenthal in einem Mord an einer Fußball-Nationalspielerin mit türkischen Wurzeln. DFB-Präsident Theo Zwanziger wird darin ebenfalls zu sehen sein. Er sagte gegenüber „TV Spielfilm“: „Wir müssen mehr Mädchen mit Migrationshintergrund für den Fußball begeistern.“ Bei den Männern sei die Integration schon viel weiterentwickelt.