Hohle Nuss oder potentielle Freundin?Sexy Selfies machen Frauen nicht attraktiver

© Instagram/Heidi Klum
Mit diesem sexy Foto sorgte Heidi Klum auf Instagram für heftige Diskussionen.
Im knappen Negligé, mit Netzstrümpfen und Overknee-Stiefeln zeigte sich Heidi Klum kürzlich auf ihrem Instagram-Account. Mit diesem freizügigen Bild löste die vierfache Mutter einen regelrechten Shitstorm im Netz aus. Doch Stars wie Heidi Klum, Rihanna und Beyoncé sind nicht die einzigen, die sexy Selfies auf Facebook und Instagram posten. Immer mehr junge Frauen teilen aufreizende Bilder von sich in sozialen Netzwerken. Vor allem von anderen weiblichen Nutzern werden diese Fotos jedoch als negativ angesehen – das zeigt eine neue Studie der Oregon State University.

Um zu untersuchen, wie sexy Selfies auf andere Frauen wirken, erstellte die Studienleiterin Elizabeth Daniels zwei fiktive Facebook-Accounts der erfundenen 20-jährigen Amanda Johnson. Beide Profile beinhalteten die gleichen Informationen: Als Interessen wurden jeweils Musiker wie Lady Gaga, Bücher wie „Twilight“ und Filme wie „The Notebook“ angegeben. Allerdings unterschieden sich die Accounts durch zwei verschiedene Profilbilder – das eine war ein sexy Selfie im aufreizenden roten Kleid, das andere zeigte die junge Frau in Jeans und T-Shirt.

Anschließend wurden 118 Mädchen und Frauen im Alter von 13 bis 25 Jahren zu den beiden Profilen befragt. Die Fragen bezogen sich auf die äußerliche Attraktivität („ich finde, sie ist hübsch“), die soziale Attraktivität („ich könnte mir vorstellen, mit ihr befreundet zu sein“) und die berufliche Kompetenz („ich vertraue in ihre Fähigkeit, einen Job zu erledigen“) der fiktiven 20-Jährigen.

© Colourbox.de
Sexy Selfies wirken auf andere Frauen unattraktiv.
Das Ergebnis: In allen drei Bereichen schnitt die „dezentere“ Version von Amanda Johnson besser ab, als ihre verführerische Doppelgängerin. Der größte Unterschied wurde übrigens bei der beruflichen Kompetenz festgestellt: Hier wurde die sexy Amanda Johnson deutlich inkompetenter eingeschätzt, als die andere Version.

Junge Frauen sollten es sich also besser zwei Mal überlegen, bevor sie aufreizende Bilder von sich auf sozialen Netzwerken veröffentlichen, erklärt die Studienleiterin Daniels: „Teenager und junge Frauen stehen unter dem Druck, sich selbst als sexy darstellen zu müssen. Aber diese Fotos mit der Öffentlichkeit zu teilen, scheint mehr negative Konsequenzen zu haben als positive.“

Mit diesen Selfies machen sie uns neidisch: die heißesten Bikini-Fotos der Stars!
Video / 1:04 Min. / FOCUS Online/Wochit