AphrodisiakaMagische Tricks

Den Partner in Leidenschaft zu entflammen, das lässt sich mit aphrodisierenden Kräutern und Pflanzen relativ leicht bewerkstelligen. Doch was tun, wenn der Traumprinz noch in weiter Ferne ist oder der Angebetete ihrem Charme nicht zum Opfer zu fallen scheint?

Warum nicht ein wenig Magie walten lassen? Einen mystischen Liebeszauber verraten wir hier. Falls dennoch nicht die gewünschte Wirkung eintreten sollte, sehen Sie es nicht zu eng: Spaß macht es auf jeden Fall, auf Hexenspuren zu wandeln.

Für den Eroberungszauber braucht man: 7 eigene Haare, 7 Rosenblätter, 7 Tropfen Rosenöl, 7 Samenkörner, Erde bzw. einen Stein aus dem Garten oder zumindest aus der Nähe des Angebeteten, einen Ring aus Silber oder Metall (Kein Gold!), 1 frisches oder getrocknetes Blatt von einem Baum oder einer Pflanze (sollte mindestens 7 cm Durchmesser haben), einen dünnen Faden, eine dünne Papier- oder Stofftüte, ein Bild von IHM sowie etwas, das ihm gehört.

So funktioniert es: Die 7 Haare in das Blatt einrollen. Die Rolle anschließend mit einem Seil umwickeln, etwas Seil am Ende überlassen und den Ring mit 7 Knoten daran befestigen. Das Ganze in die Tüte legen, die Rosenblätter, das Bild und den persönlichen Gegenstand des Geliebten dazu. Am Ende die Erde, bzw. den Stein darauf legen. Die Tüte vorsichtig schließen, in den Blumetopf geben und mit Erde bedecken, so dass sie mindestens 7 cm tief liegt. Die Samenkörner in die Erde pflanzen, das Rosenöl darauf träufeln. Diese „magische Saat“ auf die rechte Seite des Fensters stellen und 7 Mal die Woche gießen. Wichtig ist, sich immer fest auf den Wunsch zu konzentrieren und sich die gemeinsame Zukunft mit dem Traumpartner vorzustellen. Allerdings sollte man möglichst nicht mit anderen Menschen über den Zauber sprechen. Sobald die Samen zu sprießen beginnen, wird die Liebe des Traumprinzen wachsen.