Welche Kombi passt?Waage

Waage & Waage
Sie mag nicht allein sein, schon deswegen wird die Waage immer einen Jobpartner brauchen. Wenn es ebenfalls eine Waage ist, kann das sehr harmonisch werden: Zunächst einmal werden sie dafür sorgen, dass sie das eleganteste Büro bekommen und es angemessen ausstatten. Waagen haben gern schöne und gepflegte Menschen um sich und sehen auch im Blaumann noch stylish aus. Sie geben sich viel Mühe, jeden zu Wort kommen zu lassen. Was die Arbeit betrifft, handeln sie rational, sind aber nicht besonders konfliktfähig. Beide wissen, dass sie nicht so gern Stellung beziehen. Dafür beherrschen sie die hohe Kunst, die Menschen so zu nehmen, wie sie sind.

Waage & Skorpion
Klärungsbedarf. Der Skorpion fällt von einem Extrem ins andere, die Waage peilt den goldenen Mittelweg an. Der Skorpion will wissen, welche Meinung sie hat. Das wüsste die Waage auch gern. Sie braucht lange, um das herauszufinden. Zu lange für den Skorpion. Der erledigt dann die Arbeit und die Waage ist sauer, dass er ihr so wenig zutraut. Der Skorpion köchelt leise vor sich hin, hat aber Beißhemmung, weil er ahnt, dass die Waage sich mit Entscheidungen echt quält. Für gequälte Seelen hat er nämlich was übrig. Lösung: Der eigenbrötlerische Skorpion agiert hinter den Kulissen, die Waage verströmt Verwöhnaroma, gibt die Kontakterin.

Waage & Schütze
Sehr partnerschaftlich. Waage und Schütze verbreiten gute Laune und das Gefühl, dass auch ein Montag ein guter Tag sein kann. Sie teilen sich eine rosarote Brille und verdrängen Probleme manchmal länger, als es gut ist. Rechtzeitiges Eingreifen ist nicht ihr Ding. Nur wenn jemand ungerecht behandelt wird, sind sie sofort da. Die kluge und bedächtige Waage ist genau der Bremsklotz, den der Schütze braucht, um nicht über das Ziel hinaus zu schießen. Mit Sanftheit und brillanten Argumenten führt sie ihn am langen Zügel.

Waage & Steinbock
Die Waage bringt Glanz in die Steinbock-Hütte, aber der merkt das wahrscheinlich gar nicht. Dabei wäre sie eine gute PR-Agentin, die andere Leute geschickt überredet, um zu erreichen, was sie will oder um den Steinbock und seine Leistungen zu promoten. Der könnte dann das tun, was er am besten kann: arbeiten. Der Waage ist völlig unverständlich, dass man so wenig Privatleben haben kann, sie jedenfalls braucht ihres, um seelisch ausgeglichen zu sein. Beide können nur dann stressfrei zusammenarbeiten, wenn sie jeweils Aufgaben übernehmen, für die der andere nicht geeignet ist.

Waage & Wassermann
Beide lieben neue Chancen und die Möglichkeit, sich immer wieder neu auszuprobieren. Sie sind da, wenn es darum geht, viele Menschen zu unterhalten, Kontakte zu schließen, soziale Türen zu öffnen. Trotz allen Zaubers, den beide verbreiten können, sind Wassermann und Waage Kopfmenschen, die logisch denken und nicht sehr gefühlsbetont sind. Sie halten eine wohltuende Distanz zueinander. Beide sind nur begrenzt belastbar und brauchen regelmäßig ihre (kreative) Pause.

Waage & Fische
Auf der nach oben offenen Anpassungsskala liegen Waage und Fische ganz weit vorn. Auch der Zartgefühl-Faktor ist hoch: Rücksichtnahme als Reflexhandlung. Da beiden die Fähigkeit zu schnellen Entschlüssen abgeht, sollten sie damit erst gar nicht konfrontiert werden. Auch sind sie nicht gerade die durchsetzungsstärksten Typen. Die Waage vom Kopf her nicht (sie versteht den Standpunkt des anderen zu gut) und der Fisch vom Bauch her nicht (er kann sich zu gut einfühlen). Wenn es aber um das Vermitteln zwischen zwei festgefahrenen Gegnern geht, wenn Fronten aufgeweicht werden müssen, ist das Waage-Fische-Team eine echte Geheimwaffe.