Beach BoysPure Energie

© Michael Reh: Men in Motion

Natürlich sind mir die Jüngeren lieber, ich muss mir selbst ja nichts vormachen. Diese Körper von 20-Jährigen, an denen noch kein Gramm Fett zu sehen ist, nur Sehnen und Muskeln und eine Kraft, von der sie nicht wissen, was sie mit ihr anstellen sollen.

In unserer Gesellschaft ist Kraft ja etwas Verpöntes. Männer sollen sanft und sensibel sein und sich zurückhaltend dosieren, das haben wir ihnen mühsam beigebracht. Dass uns männliche Kraft fasziniert, können wir nun nicht mehr zugeben, es ist, als vergäben wir uns etwas dabei, nur im Kino, wenn uns niemand sieht, erlauben wir uns ein wenig Schmachten. Dabei können Männer ja nichts dafür, dass sie stark sind, in diesen paar goldenen Jahren, in denen sie noch nicht wissen, dass auch sie einmal in Büros und bei der Krankengymnastik landen werden.

Am Strand aber dürfen sie noch sein, wie ihre Körper es verlangen. Pure Energie. Manchmal habe ich schon beobachtet, wie zwei sich plötzlich zu kloppen begonnen haben, aus irgendeinem nichtigen Anlass. Ich habe bald begriffen, dass sie es selten ernst meinen, sie wollen sich bloß ein wenig miteinander messen. Ein paar Minuten später sind sie wieder die besten Freunde.