Beach BoysSehnsucht nach Fremdheit

© Michael Reh: Men in Motion

Was danach kam, war nicht mehr so aufregend. Nicht schlecht, aber auch nicht gut, das Übliche eben. Das Problem, wenn Menschen einander kennen lernen, besteht ja darin, dass sie sich einbilden, sie müssten aufeinander eingehen. So hat er sich mir immer ähnlicher gemacht, mit seinen Auskünften über sein Studium und darüber, was er danach mit dem Leben beginnen wollte.

Und er gab sich Mühe, es mir im Bett recht zu machen. Plötzlich war er kein Junge mehr, sondern einer von denen, die ich zu Hause auch haben kann, einer, der mich zu erraten versucht, anstatt mir die Gelegenheit zu geben, mich aus der Bahn schmeißen zu lassen.

Wahrscheinlich wissen erst erfahrenere Männer wieder, wie sehr Frauen sich manchmal nach dem Fremdbleiben sehnen. Falls es überhaupt noch welche gibt, die das wissen; ich glaube, mittlerweile legen sich sogar Autorennfahrer und Cowboys ins Zeug, den Frauen zu beweisen, wie sehr sie auf sie eingehen können. Nun ja, es war mein Fehler. Ich hätte wissen müssen, dass Rätsel oft nur so lange spannend sind, bis man sie aufgelöst hat. Seitdem halte ich mich wieder zurück.