BisexuellWehe, wenn es rauskommt!

© zefa

Denn die Mail war der Liebesbrief eines Verehrers – mit der Geschäftsadresse des Absenders: ein Bekleidungsgeschäft in der Duisburger Fußgängerzone. Am nächsten Tag ging sie in die Boutique, fragte nach Herrn Johansen und stellte sich ihm vor: „Ich bin Werners Ehefrau!“ Wenn Petra ihre Geschichte erzählt, muss sie immer noch schlucken. „Der ist ganz weiß geworden und hat gezittert. Ich aber auch …“

Sie sitzt auf dem Sofa in ihrem Bungalow, auf dem Couchtisch steht selbst gebackener Apfelkuchen, neben ihr an der Wand hängen Bilder ihrer Familie. Auf einem Foto küssen sich Werner und Petra vor einer großen 25: Vor vier Jahren feierten sie Silberhochzeit. „Unsere Nachbarn halten uns für eine Bilderbuchfamilie.“

Nach Geschäftsschluss ging sie mit „dem Herrn Johansen“ Kaffee trinken. Er gestand, seit über drei Jahren mit Werner zusammen zu sein. Petra bat ihn, mit nach Hause zu kommen, um Werner zur Rede zu stellen. Johansen willigte ein. „Ich wollte, dass er mir in die Augen schaut und mir alles gesteht“, erinnert sich Petra. Als ihr Mann abends Frau und Freund gemeinsam auf dem Sofa sitzen sieht, bricht er zusammen. Weinend, aber „fast erleichert“ beichtet er, seit über zehn Jahren immer wieder längere Beziehungen zu Männern gehabt zu haben.