Sextoy-Testerin im Interview„Manche Vibratoren können sogar die Nachbarn hören“

von AMICA Online Redakteurin
Alle Infos zu Veronika: oder folge mir auf

© Colourbox.de
Manche Menschen sind Bürokaufleute, manche arbeiten als Gärtner, wieder andere sind ... Sextoy-Tester. Diesen Nebenjob hat sich zumindest Renee ausgesucht. Wie ihr wirklicher Name ist, möchte sie nicht verraten. Auch ihren wirklichen Job nicht.

Denn Renee ist natürlich nicht nur Sextoy-Testerin. Halbtags arbeitet sie in der Finanzbranche. Genauere Infos über das Alltagsleben der Mittdreißigerin - denn auch ihr genaues Alter verrät sie nicht - gibt es nicht.

Dafür darf jeder absolut alles über das heiße zweite Gesicht dieser Frau wissen. Denn als Sextoy-Testerin schreibt sie sehr offen über ihr Lustempfinden, kritisiert auf der Webseite von Beate Uhse Dildos, Vibratoren und anderes Liebesspielzeug. „Ganz ehrlich, so richtig in Fahrt komm ich erst, wenn meine Nippel mit im Spiel sind“, ist da zu lesen, oder: „Toll, dass der Dildo nicht verrutscht! Kein faules auf dem Rücken liegen, nein, richtig Action!“

Viele und sehr offene Infos, die die Besucher zum Kaufen animieren sollen - oder eben auch davon abraten, wenn ein Sextoy nichts taugt. Im Interview mit AMICA Online verriet die dreifache Mutter, welches Spielzeug am meisten Lust macht, wieso sie ihre Tätigkeit vor Freunden und Familie verheimlicht und ob man vom Sextoys-Testen reich werden kann.

© REUTERS
AMICA Online: Ich habe noch nie eine Stellenanzeige gesehen, die Sextoy-Tester suchte. Wie wird man das?
Renee:
 Bei mir war das reiner Zufall. Ich hatte eine gute Freundin, die bei Beate Uhse arbeitet. Bei einer Party schwärmte sie von ihrem neuen Job. Ich selbst habe zur gleichen Zeit im Privatleben angefangen, meinem Freund Sex-SMS zu schreiben. Ich dachte so: Huch, das kann ich ja ganz gut. Da fiel mir total viel ein. Ich habe ihr dann gesagt, dass ich total Lust hätte, mal etwas für sie zu schreiben. Vier Wochen später kam die Nachricht, dass sie Produkttesterinnen suchen.

Welche Produkte testen Sie genau?
Das sind alles Produkte, die schon auf dem Markt sind, keine Prototypen. Aber da gibt es einfach wahnsinnig viel. Ich bin selbst mal mit meinem Freund zusammen in den Sexshop gegangen und da steht man vor Unmengen. Man weiß wirklich nicht, was man nehmen soll. Völlig egal, ob es nun um ganz einfache Kerzen geht oder Dildos oder was auch immer. Das ist der Gedanke hinter meiner Arbeit. Die Leute können sich an meinem Urteil orientieren.

© Colourbox.de
Wie läuft es denn ab, wenn der Postbote mit einem neuen Paket zu Ihnen kommt?
Am Anfang war ich immer sehr aufgeregt, wenn der Postbote kam. Das ist mittlerweile nicht mehr so schlimm. Nur einmal war es so, dass er die Sextoys beim Nachbarn abgegeben hat. Ausgerechnet da stand dann auch noch der Absender drauf. Sonst ist das immer ein diskretes Paket.

Was hat der Nachbar gesagt?
Er hat nichts gesagt, er nur gegrinst. Ich hoffe, er dachte, dass mein Freund und ich uns da einfach etwas Nettes bestellt haben.

Freunde, Bekannte und Familie sollen also nichts von ihrem sexy Nebenjob wissen?
Meine besten Freundinnen wissen es schon. Aber nicht mehr.

Wie haben denn die Freundinnen reagiert, die es wissen?
Die Reaktionen waren durchwegs positiv. Ich hatte schon Hemmungen, das zu erzählen. Aber wenn ich es dann mal gemacht habe, kam immer: Mensch, super! Für meine Freunde ist es lustig und spannend, aber nicht wirklich schlimm. Ich mache ja auch nichts mit fremden Männern oder so.

Trotz dieser guten Reaktionen möchten Sie anonym bleiben, erzählen nur wenigen, dass Sie Sextoys testen. Wieso?
Ganz einfach: Ich habe Kinder und möchte nicht, dass andere Leute das mit meinen Kindern in Verbindung bringen. Das will keine Mutter.

Nach welchen Kriterien bewerten Sie, ob Sextoys etwas taugen?
Ich bewerte die ganz subjektiv nach meinem persönlichen Lustempfinden. Wie finde ich die Verpackung? Fühlt sich das gut in der Hand an? Mag ich die Farbe? Ich schaue aber auch, ob es total blöd ist, die Batterien einzulegen oder ob die Knöpfe an einer bescheuerten Stelle liegen. Wir vergeben dann Herzchen: Fünf ist am besten, eins ist nicht so gut.

Lesen Sie auf der nächsten Seite, welche Sextoys so richtig heiß machen!

1
„Manche Vibratoren können sogar die Nachbarn hören“