Flirtguide für JungsWien

Die Herausforderung
Die Wienerinnen sind auf angenehme Weise kokett, ohne dabei zickig zu werden. Sie sind fast immer in Flirtlaune und reden gern über Sex …

Wo man sie trifft
Natürlich in einem der berühmten Caféhäuser Wiens bei Schwarzen, Braunen oder einer Melange. Sehr speziell ist das Café Demel. Dessen Serviererinnen, auch Demelinerinnen genannt, sind anbetungswürdig schön, hochgeschlossen und sprechen Gäste in der dritten Person an: „Haben der Herr schon gewählt?“

Wie man sie anspricht
Ganz wichtig: Seien Sie überaus charmant. Es darin mit Österreichern aufzunehmen ist fast unmöglich, aber geben Sie ihr Bestes. Die Wienerinnen lassen sich relativ unkompliziert ansprechen. Man flirtet miteinander nur aus Spaß an der Sache und oft nicht mit weitergehenden Absichten. Denken Sie also ja nicht, dass es gleich in die Kiste geht, falls sie nett zu Ihnen ist. Seien Sie geduldig, führen Sie ein bisschen Schmäh.

Schlimmster Fehler
Deutscher zu sein ist an sich schon schlimm, denn die werden in Österreich nur „Piefke“ genannt. Sollten Sie allerdings Berliner sein, haben Sie bessere Chancen. Berlin ist gerade ein beliebtes Wochenendziel.

Schwierigkeitsgrad: 3 (für Deutsche: 9)