Job oder Liebe?Alles zu seiner Zeit

© Image Source

Meetings, Deadlines, Überstunden – wie schafft man es, trotz Job-Stress eine glückliche Beziehung zu führen? Wir haben bei drei Paaren nachgefragt.

Zeit für mich

Gabi Renken, 35, Krankenschwester, und Stephan Thoms, 39, Hörbuchautor und -verleger, sind seit sechs Jahren zusammen.

Im Krankenhaus hätten sich die beiden sicher nicht kennen gelernt. Gabi: „Ich könnte mich nie in einen Patienten verlieben.“ Stephan: „Und ich könnte mich nie verlieben, wenn ich krank wäre.“ Wenn Gabi von der Arbeit nach Hause kommt, muss sie erst mal abschalten. „Durch den Stress im Krankenhaus kann auch ein Krümel Anlass genug sein, damit ich mich aufrege“.

Gabi rechnet es Stephan hoch an, dass er so viel Verständnis aufbringt. Denn vor allem abends fühlt sie sich oft wie erschlagen. „Wenn ich groggy bin, sage ich schon mal: Bleib mir vom Hals, ich will schlafen. Dann habe ich überhaupt keine Lust zu kuscheln.“

Zu Streit kommt es deswegen aber nie. Stephan: „Man weiß ja, wie man sich fühlt, wenn man müde und kaputt ist.“ Das typische Krankenschwester-Klischee – „rotes Kreuz auf weißem Lackmantel“ – findet er übrigens gar nicht sexy. Irgendwann wollen er und Gabi ein Kind haben. „Dann wird der Job reduziert.“

1
Alles zu seiner Zeit