Was Männer wollenFrauen sehen es ihm an

© © Stockbyte Royalty Free Photos

Das Unterbewusstsein der Frauen scheint für die Fortpflanzung perfekt ausgebildet – das zumindest behaupten Wissenschaftler der Universitäten von Chicago und Santa Barbara. Ihrer Studie zu Folge können Frauen schon geringe Anzeichen eines Kinderwunsches in einem Männergesicht erkennen und seinen Testosteron-Haushalt genau beurteilen.

Dr. Dario Maestripieri sagt: „Unsere Ergebnisse zeigen, dass Frauen Männlichkeit, also einen hohen Testosterongehalt, als wünschenswert einstufen für eine kurze Affäre. Sein Interesse für Kinder dagegen macht sie begehrenswert für eine langfristige Partnerschaft.“

Für die Studie hatten Wissenschaftler zunächst den Testosteron-Level von männlichen Studenten ausgewertet. Außerdem legten sie ihnen Bilder von Babys und Erwachsenen vor und fragten sie, welche sie bevorzugten. Anschließend wurden die Bilder der Studenten weiblichen Kommilitonen vorgelegt. Sie sollten nun ihre Meinung abgeben, ob diese Männer sich Kinder wünschten und maskulin, attraktiv oder nett auf sie wirkten.

Das Ergebnis: Die Frauen vermuteten den größten Kinderwunsch bei den Männern, die sich zuvor auch am meisten für Kinderfotos interessiert hatten. Auch stuften sie die mit dem höchsten Testosteronlevel als am männlichsten ein. Diese Männer wirkten auch am attraktivsten auf Frauen. (bbc)