Alles über KüsseLänder und Sitten

Küsse sind pervers, finden Eskimos, Lappen und Polynesier. Sie reiben lieber ihre Nasen aneinander und erriechen den anderen – die Urform des Kusses. Wenn sie eine Körperstelle küssen, dann nur, um Schmerzen zu lindern. Bei einigen Südseevölkern dagegen geht es heftig zu: Sie zerreißen sich nicht selten die Lippen, bis Blut fließt. Eigen sind auch die Japaner: Sie küssen sich nur, wenn sie danach auch miteinander schlafen wollen.