SelbstakzeptanzDes einen Leid ...

© getty images

Für Kosmetikhersteller, Therapeuten, Frauenzeitschriften, Schönheitschirurgen, Autoren von Selbsthilfebüchern ist die allgemeine Unzufriedenheit die Geschäftsgrundlage. Ein Geschäft mit Wachstumsgarantie: Je heftiger man an sich feilt, desto sicherer scheitert man an den eigenen Ansprüchen und findet ständig mehr Gründe, sich zu verabscheuen.

Einige Psychologen beobachten inzwischen diese Sucht nach Veränderung mit wachsendem Unbehagen. Zumal gerade Frauen die Neigung haben, andere zum Maßstab zu machen, und ihr Glück damit verbinden, von anderen akzeptiert zu werden: hübsch anzusehen, angenehm im Umgang, unkompliziert, effizient im Job, eine Frau wie aus der Jogurtreklame.