So wird der Valentinstag sexySpiel mit Sylvie van der Vaart und sündigen Dessous

© PR
Verrucht ist die neue „Private Collection“ von Hunkemöller. Ist das nicht Sylvie van der Vaart? Nein, sie mag es lieber verspielt.

Mit einem Hauch von Höschen zu Strapsen und schwarzem Spitzen-BH kniet sie vor einem Spiegel. Dazu trägt sie eine Spitzen-Augenmaske. Entdeckt Sylvie van der Vaart jetzt ihre Leidenschaft à la „Fifty Shades of Grey“? Im Netz kursiert das verruchte Foto bereits. Doch das Model aus der aktuellen Hunkemöller-Kampagne sieht der frisch Getrennten nur zum Verwechseln ähnlich. Schließlich hat sich die Ex von Rafael van der Vaart für die Dessous-Marke schon oft verführerisch gezeigt. Schnell war das verruchte Bild komplett. Statt von harten Fesseln lässt sich Sylvie van der Vaart lieber von süßen Luftballons herzen. In dieser Valentinstagskollektion führt die schöne Blondine aller Welt vor Augen, was Rafael momentan entgeht.

Was steckt also hinter der sündigen Aufnahme? Ganz nach dem Motto „to spice up your Valentine’s Day”, den Valentinstag würzen, kreierte das niederländische Unternehmen eine besonders erotische „Private Collection“. Entfesselte Leidenschaft versprechen zur heißen Lingerie außerdem Slipdresses mit passenden Strümpfen, Handschuhe und Nippelquasten. In Sachen Farbe ist die Kollektion ein Spiel der Gegensätze. Zur Basisfarbe Schwarz setzen zartes Rosa, unschuldiges Weiß und feuriges Rot aufregende Kontraste. Ebenso reizvoll zeigt sich die Kombination der Materialien wie Spitze, Satin und Mesh.

Spätestens seit dem Erfolg von E.L. James‘ Buch „Fifty Shades of Grey” sind viele Tabus gefallen und mehr Menschen wagen ihre erotischen Phantasien auszuleben. In der aktuellen „Private Collection“ für ganz intime Stunden gibt es den BH um 28 Euro, einen dazu passenden Slip um 13 Euro. Wer seinem Liebsten also den Valentinstag versüßen beziehungsweise versexen will, findet mit Sylvie van der Vaart verführerische Inspirationen.