LiebeskummerTipps für schwache Stunden

– Vermeiden Sie das Alleinsein und Grübeln, suchen Sie Trost bei einer guten Freundin.

– Abreagieren: Gehen Sie joggen oder spazieren, schalten Sie laute Musik an, oder schreien Sie einfach, wenn Ihnen danach ist.

– Geben Sie dem Gefühl von Lethargie nicht nach, und zwingen Sie sich, unter Menschen zu gehen.

– Werden Sie kreativ: Versuchen Sie, Ihre Gefühle in einem Gedicht, einem Bild oder in Musik auszudrücken – was immer Ihnen am leichtesten fällt. Gerade im Schmerz haben wir die außerordentlichsten Fähigkeiten.

– Stellen Sie sich vor den Spiegel, und lachen Sie sich an, auch wenn Ihnen zum Weinen ist. Das Gehirn kann nämlich nicht unterscheiden, ob ein Lächeln echt oder gespielt ist und verarbeitet es stets positiv.