LiebeskummerTipps gegen Trauer

– Zeit für Veränderungen: Legen Sie sich einen neuen Haarschnitt zu, räumen Sie Ihre Wohnung um, wechseln Sie die Stammkneipe. Alles, was neu und ungewohnt ist, sorgt für Auftrieb.

– Verwöhnen Sie sich: ein Besuch im Solarium, ein Tag im Day-Spa, ein Kurztrip in die Sonne – seien Sie jetzt einfach gut zu sich, und schauen Sie dabei nicht auf den Preis. Vernunft steht jetzt nicht an erster Stelle.

– Frische Luft: Gehen Sie spazieren, joggen oder fahren Sie in die Berge – immer dann, wenn Ihnen die Decke auf den Kopf zu fallen droht. Sauerstoff und Sonnenlicht bringen neue Energie und die Glückshormone in Schwung.

– Wenn Sie nicht unter Menschen sein wollen: Lesen Sie, das erweitert nicht nur den Horizont, sondern lenkt auch ab. Greifen Sie aber nicht zu einer Liebesgeschichte, das macht nur wehmütig. Ein Reiseroman eignet sich am besten dazu, Sie in fremde Welten zu entführen, ein Thriller zieht Sie in seinen Bann. Auch Ratgeber zum Thema Liebeskummer sind jetzt das Richtige, denn sie zeigen Ihnen, dass auch andere die gleichen Gefühle hatten und Sie verstanden werden.

– Kaufen Sie sich neue CDs, und lassen Sie eine Weile die Finger von den alten Liedern, die Sie ohnehin nur an ihn erinnern.

– Sperren Sie alle Fotos und Erinnerungen an ihn fort, und lassen Sie sich nicht dazu verführen, alte Briefe von ihm zu lesen oder mit dem Teddybären zu kuscheln, den er Ihnen geschenkt hat. Wenn es Sie doch einmal überkommt, räumen Sie danach die Erinnerungsstücke sofort wieder weg.

– Rufen Sie alte Freunde an, bei denen Sie sich schon lange wieder melden wollten, und verabreden Sie sich. Das wird Sie daran erinnern, dass Sie auch vor Ihrer Beziehung glücklich waren.

– Planen Sie Ihre Sonntage, denn da fehlt einem der Partner gewöhnlich am meisten. Laden Sie Freunde zum Brunch ein, suchen Sie sich einen Sportverein oder eine Fitnessstunde, die Sie regelmäßig besuchen, etablieren Sie einen Fernsehabend mit einer Freundin, die auch Single ist. So können Langeweile und Einsamkeit gar nicht erst aufkommen.

– Lästern Sie über ihn! Okay, nicht gerade die konstruktivste Art der Problembewältigung, aber Sie werden sehen, wie gut Sie sich fühlen, nachdem Sie sich einen Abend mit einer guten Freundin über die Fehler Ihres Ex ausgelassen haben.

– Buchen Sie einen Urlaub: Schon das Wühlen in Reiseprospekten macht gute Laune!