Lust contra MoralPeinliches Bedürfnis?

© Getty Images/ Kemical Reaxion, www.glitterberries.com

Wir sind nicht leicht zu haben, nie. Auf die Idee, dass wir selbst Sex haben wollen und das auch sagen könnten, kommen wir eher selten. Warum genügt es nicht als Rechtfertigung, dass wir Lust haben? Weil es uns verwirrt, dass unser Körper eindeutige Bedürfnisse hat. Weil es uns sogar peinlich ist. Was zum Teufel passiert da mit mir? Warum bin ich so geil auf diesen Mann?

Wir vertrauen den Signalen unseres Körpers nicht und kontrollieren sie, als wäre Kontrolle eine erstrebenswerte Fähigkeit. Dabei vergeben wir die Chance, endlich einmal loszulassen und einen hübschen Mann um den Verstand zu vögeln.

Was also wird er von mir denken, wenn ich gleich am ersten Abend mit ihm schlafe? Die Wahrscheinlichkeit ist ziemlich hoch, dass er Sie nicht für eine Schlampe hält. Er wird Sie vermutlich mögen, sonst wäre er kaum mit zu Ihnen nach Hause gegangen. Und nur weil jemand Sie nackt kennt, heißt das noch lange nicht, dass er Sie nicht auch gern angezogen kennen würde. Außerdem haben Männer die phantastische Fähigkeit, sich beim Sex mit nicht mehr zu beschäftigen als mit der Sache an sich. Das sollten Sie auch mal versuchen. Es ist Sommer. Eine bessere Zeit gibt es nicht.

3
Peinliches Bedürfnis?