SehnsuchtBerühmt sein

© Image Source

Aiko Bauschke, 24

Erkannt werden. Bewundert werden. Ein Star sein. Die Immobilienkauffrau arbeitet hart daran. Und falls es doch nicht klappt: Der Weg ist das Ziel.

Schon immer wollte ich berühmt werden. Ich stelle es mir toll vor, ein richtiger Star zu sein. Man wird auf der Straße erkannt und ist bei allen beliebt. Leider musste ich nach der Zeit mit der Schulband einsehen, dass ich als Sängerin nicht gut genug bin. Also habe ich mir nach dem Abi überlegt, Moderatorin zu werden. Das passt zu mir, denn ich bin eine richtige Labertasche.

Mein erstes Casting hatte ich bei VIVA. Schon Wochen vorher wusste ich, was ich anziehen werde. Es hat leider nicht geklappt. Ich war viel zu verkrampft. Aber ich dachte: Wenn du das überlebt hast, schaffst du die nächsten Castings auch.

Bei MTV und dem ZDF bin ich zwar auch rausgeflogen und für „Big Brother“ war ich zu jung, doch dann habe ich bei www.castingpartner.de ein Voting gewonnen. Ich bin fast gegen eine Laterne gerannt, als der Anruf kam: Du hast eine Rolle bei „Unter uns“ gewonnen. Ich spiele eine Kundin in der Bäckerei Weigel. Und irgendwann bin ich Nachfolgerin von Thomas Gottschalk.