Lady Labrador"Alle mal herschauen!"

© Creatas

Ein Mann, das ist die eiserne Lebensregel dieser Frau, ist dazu da, erlegt und einer ausgewählten Öffentlichkeit als Beute vorgeführt zu werden. Der Mann selbst spielt dabei nur eine untergeordnete Rolle, aber wie jedes Jagdwild muss er natürlich vorzeigbar sein.

Hängt er im Fang, wird apportiert und paradiert: auf Events, in kleinen Cafés, im Park, in den Foyers schicker Hotels. Hauptsache, die fünf besten Freundinnen, darunter ein verlässliches Plappermäulchen, sind da, voller Neid und voll des heimlichen Lobes. Lady Labrador labt sich an den „Wow“-Rufen der Gesellschaft. Noch bevor sie verhallt sind, wird der Mann abgelegt. Zu den anderen Trophäen. Das klingt kühl und berechnend? Ach was, Männer haben in erster Linie die Aufgabe, das Selbstbewusstsein von Frauen zu heben.