Strip-KursYou can leave your hat on!

© Martin Vogt

Striptease ist momentan total angesagt, doch Sexgöttin zu spielen ist gar nicht so einfach. Auch wenn man den Partner seit Jahren kennt: Eine Striptease-Einlage vor seinen Augen kostet Überwindung und bedarf guter Vorbereitung.

Strippen wie die Profis

Natürlich weiß jeder, wie man sich auszieht, schließlich tun wir das jeden Abend vor dem Zubettgehen. Aber es vor dem Partner zu tun, langsam und lasziv, im Takt der Musik – eben eine Strip-Show für ihn zu veranstalten, dieser Gedanke verunsichert die meisten Frauen.

Wer seinem Liebsten dieses erotische Erlebnis trotzdem schenken will, sich aber nicht selbst an die Planung wagt, kann sich an einen professionellen Choreografen wenden. Der ehemalige Musical-Star und Fitness- und Personal-Trainer Simon Vincent choreografiert heute nicht nur Fashion- und Tanzshows, sondern auch Striptease-Einlagen für Profis und Amateure.

Denn jeder kann das Strippen lernen. Schließlich ist es nicht notwendig, akrobatische Tanzbewegungen zu vollführen. Simon Vincent betont: „Es geht vor allem um den Reiz, und wichtiger als die Bewegung an sich ist der richtige Ausdruck. Sie sollten mit jedem Teil Ihres Körpers Sinnlichkeit ausstrahlen.“