Umfrage zu langjährigen BeziehungenDeutsche sind Kussfans und keine Sexmuffel

© Colourbox.com
Die Parship-Umfrage enthüllt: Mehrmals bis einmal im Monat haben 21 Prozent der Befragten Sex.

Wenn die Beziehung in die Jahre kommt: Da flattern die Schmetterlinge im Bauch nicht mehr so wild, stellt sich eine gewisse Routine ein und Paare haben seltener Sex. Stimmt das wirklich und wie lässt sich das in Zahlen fassen? Das wollte die Partneragentur Parship genauer wissen. Zusammen mit dem Marktforschungsinstitut Innofact AG befragte sie eine repräsentative Auswahl von 1045 Personen zwischen 18 und 65 Jahren.

Das Ergebnis? Tatsächlich haben die Deutschen weniger Sex, wenn sie länger als zwei Jahre in einer Beziehung leben. „Fast jeder fünfte Befragte, der seit zwei Jahren oder kürzer liiert ist, hat täglich Sex mit dem Partner“, so die Umfrage. „Bei denjenigen, die bereits zwischen zwei und fünf Jahren in einer Partnerschaft leben, sinkt der Anteil jedoch auf magere sechs Prozent.“ Doch das bedeutet keineswegs, dass es zwischen den Laken in längeren Beziehungen gar nicht mehr heiß hergeht. 59 Prozent der Paare haben einmal bis mehrmals pro Woche Sex.

© Colourbox.com

Viel mehr noch tauschen die deutschen Paare mindestens einmal wöchentlich Zärtlichkeiten anderer Art aus. Ganz hoch im Kurs stehen hier mit 94 Prozent Umarmungen, dicht gefolgt von Küssen mit 92 Prozent. „Rund 70 Prozent der Paare küssen sich mindestens einmal täglich – ganz unabhängig von der Beziehungsdauer“, heißt es in der Umfrage. Dass es deutschen Männern ohnehin nicht immer nur um Sex geht, hat vor kurzem auch die Befragung des Happiness Instituts von Coca-Cola ergeben: 80 Prozent von ihnen sind glücklich, wenn sie mit ihrer Partnerin kuscheln. Ähnliches bestätigt die aktuelle Untersuchung von Parship, welche die Deutschen als regelrechte Kuschelfans enttarnt. Mindestens einmal wöchentlich streicheln (90 Prozent) und kuscheln (84 Prozent) sie mit ihrem Partner beziehungsweise ihrer Partnerin.

Diese Zärtlichkeiten sind vor allem in langjährigen Beziehungen wichtig. „Körperliche Nähe als eine besondere Variante der Kommunikation und Liebesbekundung zweier Menschen ist ein grundlegender und wichtiger Bestandteil von Paarbeziehungen“, erklärt Diplom-Psychologe Markus Ernst und empfiehlt Sex-Dates. „Mit zunehmender Beziehungsdauer kann es hilfreich sein, bewusst Zeiten der Zweisamkeit zu planen und über die persönlichen Bedürfnisse und Wünsche offen zu sprechen.“

Die Ergebnisse im Überblick:

Frage: Wie oft tauschen Sie die folgenden Zärtlichkeiten mit Ihrem Partner aus?

Antwort: Mindestens einmal wöchentlich (Gesamt)

  • Umarmen (94 Prozent)
  • Küssen (92 Prozent)
  • Über den Kopf / Rücken etc. streicheln (90 Prozent)
  • Küsschen auf die Wange, z. B. bei Begrüßung und Abschied (89 Prozent)
  • Kuscheln (84 Prozent)
  • Händchen halten (78 Prozent)
  • Sex (65 Prozent)
  • Eng umschlungen einschlafen (60 Prozent)
  • Rücken-/ Körpermassage (48 Prozent)

Google-Anzeigen
Kommentar schreiben
Name
Überschrift
Ihr Kommentar